01.01.2013 12:16
Bewerten
 (0)

Großbritannien übernimmt G8-Präsidentschaft

    LONDON (dpa-AFX) - Mit Beginn des neuen Jahres hat Großbritannien die Präsidentschaft der G8-Gruppe übernommen. Für die Zeit an der Spitze der Runde der acht führenden Industrieländer will sich Großbritannien vor allem für freien Handel, die Abschaffung von Steueroasen und mehr Transparenz der Regierungen einsetzen, wie Premierminister David Cameron angekündigt hat. Auch die Krise in Syrien soll Top-Thema sein. Für Juni ist ein G8-Gipfel in Nordirland angesetzt.

 

    Mitglieder der G8-Gruppe sind neben Deutschland und Großbritannien Frankreich, Italien, die USA, Japan, Kanada und Russland. Die Länder repräsentieren etwa 15 Prozent der Weltbevölkerung und zwei Drittel der internationalen Wirtschaftsleistung. Kritiker bemängeln, dass zur G8-Runde nur eine elitäre Gruppe von Staaten gehört. Boom-Länder mit großer Bevölkerung wie China und Indien sind nicht vertreten. Die Präsidentschaft der G8 rotiert alle 12 Monate./gür/DP/stk

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow mit Verlusten -- Euro verharrt auf 11-Jahres-Tief -- Athen lockt säumige Schuldner -- RBS streicht 14.000 Stellen -- Henkel, Axel Springer, Standard Chartered im Fokus

Airbus bekommt A350-Darlehen und Hubschrauber-Aufträge. Streiks bereiten Deutscher Bank neue Kopfschmerzen. E.ON macht 2014 angeblich rund 3 Milliarden Euro Verlust. Buffetts Berkshire Hathaway plant offenbar erste Euro-Anleihe. US-Notenbanker Evans möchte Zinswende erst im Jahr 2016.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?