20.12.2012 06:24
Bewerten
 (0)

Grube lehnt Börsengang der Bahn weiter ab

    PASSAU/BERLIN (dpa-AFX) - Bahnchef Rüdiger Grube lehnt einen Börsengang weiterhin ab. "Ich halte einen Börsengang im Moment für falsch. Für mich liegt der Schwerpunkt in Deutschland auf dem Brot-und-Butter-Geschäft, nicht bei irgendwelchen Börsenträumen", sagte der Manager der "Passauer Neuen Presse" (Donnerstag). Es seien noch viele Hausaufgaben zu machen. Über den Börsengang entscheide der Bund als Eigentümer.

 

    Mit Blick auf die Pläne von EU-Verkehrskommissar Siim Kallas einer strikten Trennung von Netz und Bahn-Betrieb sei das letzte Wort noch nicht gesprochen, so Grube. So wie Kallas es sich vorstelle, werde es nicht funktionieren. "Die Franzosen führen Netz und Betrieb gerade wieder zusammen. In Österreich, Italien und der Schweiz gibt es ebenfalls integrierte Bahn-Unternehmen. Deutschland ist ein Eldorado für Wettbewerb auf der Schiene", betonte er. Hier gebe es so viele Wettbewerber auf der Schiene wie in ganz Europa nicht. "Uns vorzuwerfen, wir würden die Konkurrenz diskriminieren - das ist schlichtweg falsch."

 

    Als besonders ärgerlich bezeichnete der Bahnchef die Lieferverzögerungen beim ICE 3. "Wir haben bereits vor Jahren bei Siemens 16 Züge bestellt. Kein einziger ist bisher geliefert. Siemens nennt uns nicht mal mehr einen Liefertermin. Es ist höchste Zeit, dass sich Bahn, Industrie und Aufsichtsbehörde verständigen und die Zulassungsverfahren überarbeiten." Die Bahnindustrie müsse ihre Hausaufgaben machen. Sie dürfe "nicht wie bisher Züge abliefern, bei denen wir dann zahlreiche Mängel feststellen". Es könne nicht sein, dass überflüssige Bürokratie und nicht sicherheitsrelevante Vorschriften zu Verzögerungen führten./yyzz/DP/mmb

 

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
QIX aktuell
Die Quartalssaison erreicht auch im QIX ihren Höhepunkt. Gleich 5 QIX-Werte haben ihre Zahlenwerke bekannt gegeben. Siemens überrascht positiv, während ElringKlinger aufgrund der guten Auftragslage einen Ergebnisrückgang verbucht.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19:41 UhrSiemens HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12:11 UhrSiemens NeutralOddo Seydler Bank AG
11:46 UhrSiemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
11:41 UhrSiemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
11:41 UhrSiemens buyJefferies & Company Inc.
11:46 UhrSiemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
11:41 UhrSiemens buyJefferies & Company Inc.
04.05.2016Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
03.05.2016Siemens buyHSBC
03.05.2016Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
19:41 UhrSiemens HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12:11 UhrSiemens NeutralOddo Seydler Bank AG
11:41 UhrSiemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.05.2016Siemens HaltenIndependent Research GmbH
04.05.2016Siemens HoldBaader Wertpapierhandelsbank
20.01.2016Siemens UnderweightBarclays Capital
09.12.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
13.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
13.11.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
11.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt etwas höher -- Wall Street dreht ins Minus -- Alibaba mit kräftigem Umsatzplus -- Apple kooperiert mit SAP für Firmen-Geschäft -- Tesla, Repsol, Alibaba im Fokus

Eurokurs schwankt um Marke von 1,14 US-Dollar. London wählt Bürgermeister - Muslimischer Politiker Favorit. GM und Fahrdienst Lyft wollen Roboter-Taxis testen. Ölpreise weiten Gewinne aus. Eurokurs fällt unter 1,14 US-Dollar. Sanofi lässt bei Medivation nicht locker. Merck & Co kommt zum Jahresstart in Schwung. Kia unterstützt Kaufprämie für E-Autos. Deutlich mehr prekäre Kredite Wells Fargo. Börsengang der Bahn 'vom Tisch'.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?