24.06.2013 16:51
Bewerten
 (0)

EU-Kommission erlaubt Übernahme von NYSE Euronext

Günes Licht
Die EU-Kommission hat grünes Licht für die milliardenschwere Übernahme des US-Börsenbetreibers NYSE Euronext durch die Rohstoffbörse Intercontinental Exchange, kurz ICE, gegeben.
Es gebe keine Bedenken, weil sich die Tätigkeiten der Unternehmen nicht überschnitten, teilten die obersten EU-Wettbewerbshüter nach einer Prüfung des Falls am Montag in Brüssel mit. Zudem gebe es auch nach der Übernahme ausreichend andere Konkurrenten.

    Der Börsenbetreiber aus Atlanta, der sich vor allem auf den Energie- und Agrarrohstoffhandel konzentriert, hatte im Dezember die Übernahme der Traditionsbörse NYSE ausgehandelt. Der Preis liegt bei 8,2 Milliarden Dollar (6,24 Mrd Euro). Das Geschäft soll in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen sein. Durch den Zusammenschluss erhält die ICE Zugang zum Terminmarkt, da die Nyse den Derivate-Markt Liffe in London betreibt.

    Ursprünglich wollte die Nyse mit der Deutschen Börse in Frankfurt fusionieren, diese Pläne scheiterten aber am Veto der EU-Kommission.

    Solche Übernahmen bedürfen der Zustimmung der EU-Kommission, selbst wenn es sich um nicht-europäische Firmen handelt. Dies gilt dann, wenn die Fusionspartner auf einen Weltumsatz von zusammen mehr als 5 Milliarden Euro kommen und sie in der EU einen Umsatz von jeweils mehr als 250 Millionen Euro erzielen./mt/DP/she

BRÜSSEL (dpa-AFX)
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu NYSE Euronext Inc Cash and/or Stock Settlement

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
30.01.15
NYSE Group Planning Midday Auction for Its Stock Markets (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
16.12.14
NYSE Group Plans to Slash Costs for Retail Investors (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
22.05.14
NYSE Group CEO Niederauer Resigns (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
22.05.14
NYSE Group CEO Duncan Niederaurer to Depart (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
02.05.14
SEC fines NYSE Euronext $4.5m (EN, Financial Times)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu NYSE Euronext Inc Cash and/or Stock Settlement

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.03.2013NYSE Euronext verkaufenHSBC
29.01.2013NYSE Euronext verkaufenHSBC
27.12.2012NYSE Euronext haltenStifel, Nicolaus & Co., Inc.
12.11.2012NYSE Euronext buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
06.11.2012NYSE Euronext sector performRBC Capital Markets
12.11.2012NYSE Euronext buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
02.05.2012NYSE Euronext overweightBarclays Capital
13.04.2012NYSE Euronext overweightBarclays Capital
04.04.2012NYSE Euronext overweightBarclays Capital
14.02.2012NYSE Euronext overweightBarclays Capital
27.12.2012NYSE Euronext haltenStifel, Nicolaus & Co., Inc.
06.11.2012NYSE Euronext sector performRBC Capital Markets
17.10.2012NYSE Euronext sector performRBC Capital Markets
07.08.2012NYSE Euronext holdJefferies & Company Inc.
18.07.2012NYSE Euronext sector performRBC Capital Markets
13.03.2013NYSE Euronext verkaufenHSBC
29.01.2013NYSE Euronext verkaufenHSBC
28.03.2012NYSE Euronext sellStifel, Nicolaus & Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NYSE Euronext Inc Cash and/or Stock Settlement nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr NYSE Euronext Inc Cash and/or Stock Settlement Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?