24.01.2013 08:26
Bewerten
 (0)

Deutsche Börse plant neues Sparprogramm

Gürtel enger schnallen
Die Deutsche Börse plant einem Pressebericht weitere Einsparungen. Nur wenige Wochen nach dem Auslaufen des letzten Sparprogramms will der Konzern damit auf die seit Jahren sinkenden Handelsumsätze reagieren.
Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Donnerstag) mit Berufung auf mit der Sache vertrauten Personen. Demnach werden derzeit im Vorstand Kürzungen konzipiert, die den strukturellen Veränderungen in der Börsenlandschaft Rechnung tragen sollen.

   Der Konzern gehe offenbar davon aus, dass an alternative Handelsplattformen verlorene Marktanteile nicht wieder zurückgewonnen werden könnten. Vielmehr werde sich dieser Trend zu Lasten der etablierten Börsenbetreiber weiter fortsetzen, schreibt die 'FAZ'. Außerdem werde erwartet, dass die strengeren Eigenkapitalvorschriften für Banken deren Handelsaktivitäten langfristig und dauerhaft mindern.

  Im vergangenen Jahr hatte die Deutsche Boerse auf ihrer Handelsplattform Xetra Umsätze von 1,07 Billionen Euro generiert. Das waren 24 Prozent weniger als 2011 und nur die Hälfte der Umsätze aus den Rekordjahren 2007 und 2008. Auch an der Terminbörse Eurex gingen die Handelsumsätze deutlich zurück. Dies schlägt bei der fixkostenlastigen Börse stark auf den Gewinn durch, zumal auch die Erträge aus der Wertpapierabwicklung vom Handelsvolumen abhängen. Hoffnungen, dass eine stärkere Regulierung des Börsenhandels den Börsen mehr Umsätze bescheren könnten, haben sich bislang nicht erfüllt.

 Die Börse hatte daher bereits im Herbst gewarnt, ihre Ziele für 2012 nicht erreichen zu können. Der Gewinn hatte sich im dritten Quartal halbiert.  Die Jahreszahlen werden am 19. Februar veröffentlicht. An diesem Tag kommt laut 'FAZ' auch der Aufsichtsrat zusammen und soll die Sparmaßnahmen absegnen.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.08.2016Deutsche Börse kaufenBankhaus Lampe KG
02.08.2016Deutsche Börse Neutralequinet AG
01.08.2016Deutsche Börse kaufenDZ BANK
29.07.2016Deutsche Börse NeutralBNP PARIBAS
28.07.2016Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.08.2016Deutsche Börse kaufenBankhaus Lampe KG
01.08.2016Deutsche Börse kaufenDZ BANK
28.07.2016Deutsche Börse kaufenBankhaus Lampe KG
21.07.2016Deutsche Börse OutperformMacquarie Research
20.07.2016Deutsche Boerse kaufenBankhaus Lampe KG
02.08.2016Deutsche Börse Neutralequinet AG
29.07.2016Deutsche Börse NeutralBNP PARIBAS
28.07.2016Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.07.2016Deutsche Börse HaltenIndependent Research GmbH
28.07.2016Deutsche Börse HoldS&P Capital IQ
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow schließt leichter -- Apple-Chef Tim Cook wendet sich mit offenem Brief an EU -- Cryan: Deutsche Bank sucht nicht nach Partnern im deutschen Markt -- Monsanto, VW im Fokus

Commerzbank-Chef sieht keinen Grund für Kapitalerhöhung. Weiter Unstimmigkeit in der US-Notenbank. Scheidender adidas-Chef Hainer rechnet mit zweistelligem Wachstum in USA. Betriebsräte von thyssenKrupp in Sorge. Betriebsräte von thyssenKrupp in Sorge.
Welche Schönheit verdient am meisten?
Diese deutschen Krankenkassen sind beliebt
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Apples iPhone 7 steht vor der Tür. Kaufen Sie sich das neue Modell?