29.11.2012 07:23
Bewerten
 (0)

Trübe Aussichten für Hewlett-Packard: Moody's senkt Einstufung

HP unter Druck: Trübe Aussichten für Hewlett-Packard: Moody's senkt Einstufung | Nachricht | finanzen.net
HP unter Druck
Der Computerkonzern Hewlett-Packard muss schon wieder einen Rückschlag verkraften.
Nachdem sich der Software-Zukauf Autonomy als Milliardengrab entpuppt hat und die Verkäufe lahmen, senkt nun die Ratingagentur Moody's die Bonitätsnote um eine Stufe von "A3" auf "Baa1". Hewlett-Packard (HP) besitzt damit eine befriedigende Kreditwürdigkeit. Das könnte die Aufnahme von frischem Geld am Kapitalmarkt verteuern. Überdies ist der Ausblick negativ, das heißt es droht eine weitere Abstufung.

    "Ein großer Teil von HPs Produktportfolio wird in den kommenden Jahren nur langsam bis gar nicht wachsen", begründete Moody's-Experte Richard Lane den Schritt am späten Mittwoch (Ortszeit) in New York. Er nannte PC, Drucker, bestimmte leistungsstarke Firmenrechner sowie die Dienstleistungsangebote. Zusammen stünden die problematischen Bereiche für mehr als drei Viertel des Konzernumsatzes. Für das kommende Jahr sagt Moody's sogar einen Umsatzschwund von fünf Prozent voraus und eine vergleichsweise niedrige Gewinnmarge.

   HP leidet zum einen darunter, dass Kunden eher zu Tablet-Computern oder Smartphones greifen als sich einen neuen PC zuzulegen. Zum anderen machen dem einst unumstrittenen Marktführer zahlreiche Managementfehler der jüngeren Vergangenheit zu schaffen, darunter der Autonomy-Zukauf. HP bezichtigt die frühere Führung der Software-Firma, mit Buchungstricks den Kaufpreis in die Höhe getrieben zu haben. Die Gegenseite widerspricht und wirft HP vor, nur von eigenen Fehlern bei der Führung des Geschäfts ablenken zu wollen.

    NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/Ron Hope

Nachrichten zu Hewlett-Packard (HP) Inc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Hewlett-Packard (HP) Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.02.2017Hewlett-Packard (HP) Equal WeightBarclays Capital
23.02.2017Hewlett-Packard (HP) HoldMaxim Group
23.02.2017Hewlett-Packard (HP) NeutralMizuho
14.10.2016Hewlett-Packard (HP) NeutralUBS AG
14.10.2016Hewlett-Packard (HP) NeutralMizuho
25.02.2016Hewlett-Packard (HP) BuyDeutsche Bank AG
11.12.2015Hewlett-Packard (HP) Market PerformBMO Capital Markets
03.12.2015Hewlett-Packard (HP) BuyArgus Research Company
25.11.2015Hewlett-Packard (HP) BuyDeutsche Bank AG
23.11.2015Hewlett-Packard (HP) BuyMaxim Group
23.02.2017Hewlett-Packard (HP) Equal WeightBarclays Capital
23.02.2017Hewlett-Packard (HP) HoldMaxim Group
23.02.2017Hewlett-Packard (HP) NeutralMizuho
14.10.2016Hewlett-Packard (HP) NeutralUBS AG
14.10.2016Hewlett-Packard (HP) NeutralMizuho
14.12.2012Hewlett-Packard (HP) underperformJefferies & Company Inc.
29.11.2012Hewlett-Packard (HP) sellUBS AG
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) verkaufenFrankfurter Tagesdienst
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) sellCitigroup Corp.
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) sellDeutsche Bank Securities

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Hewlett-Packard (HP) Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Dow Jones fester -- Commerzbank will wohl Wertpapierabwicklung auslagern -- Short-Angriff: AURELIUS-Aktien brechen massiv ein -- EVOTEC, E.ON, Snapchat im Fokus

VW-Aufsichtsrat schlägt Entlastung aller Vorstandsmitglieder vor. Bankaktien europaweit gefragt - Umfeld hellt sich auf. Tencent steigt mit fünf Prozent bei Tesla ein. RWE signalisiert Investoren höhere Ausschüttungen ab 2019. Elon Musk gründet abermals ein neues Unternehmen.

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
CommerzbankCBK100
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Infineon Technologies AG623100
BASFBASF11
SAP SE716460
BayerBAY001