29.11.2012 07:23
Bewerten
 (0)

Trübe Aussichten für Hewlett-Packard: Moody's senkt Einstufung

HP unter Druck
Der Computerkonzern Hewlett-Packard muss schon wieder einen Rückschlag verkraften.
Nachdem sich der Software-Zukauf Autonomy als Milliardengrab entpuppt hat und die Verkäufe lahmen, senkt nun die Ratingagentur Moody's die Bonitätsnote um eine Stufe von "A3" auf "Baa1". Hewlett-Packard (HP) besitzt damit eine befriedigende Kreditwürdigkeit. Das könnte die Aufnahme von frischem Geld am Kapitalmarkt verteuern. Überdies ist der Ausblick negativ, das heißt es droht eine weitere Abstufung.

    "Ein großer Teil von HPs Produktportfolio wird in den kommenden Jahren nur langsam bis gar nicht wachsen", begründete Moody's-Experte Richard Lane den Schritt am späten Mittwoch (Ortszeit) in New York. Er nannte PC, Drucker, bestimmte leistungsstarke Firmenrechner sowie die Dienstleistungsangebote. Zusammen stünden die problematischen Bereiche für mehr als drei Viertel des Konzernumsatzes. Für das kommende Jahr sagt Moody's sogar einen Umsatzschwund von fünf Prozent voraus und eine vergleichsweise niedrige Gewinnmarge.

   HP leidet zum einen darunter, dass Kunden eher zu Tablet-Computern oder Smartphones greifen als sich einen neuen PC zuzulegen. Zum anderen machen dem einst unumstrittenen Marktführer zahlreiche Managementfehler der jüngeren Vergangenheit zu schaffen, darunter der Autonomy-Zukauf. HP bezichtigt die frühere Führung der Software-Firma, mit Buchungstricks den Kaufpreis in die Höhe getrieben zu haben. Die Gegenseite widerspricht und wirft HP vor, nur von eigenen Fehlern bei der Führung des Geschäfts ablenken zu wollen.

    NEW YORK (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?
  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Hewlett-Packard (HP) Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.08.2013Hewlett-Packard (HP) kaufenBernstein
25.03.2013Hewlett-Packard (HP) haltenUBS AG
18.03.2013Hewlett-Packard (HP) kaufenMorgan Stanley
14.01.2013Hewlett-Packard (HP) kaufenDie Actien-Börse
21.12.2012Hewlett-Packard (HP) kaufenDer Aktionär
22.08.2013Hewlett-Packard (HP) kaufenBernstein
18.03.2013Hewlett-Packard (HP) kaufenMorgan Stanley
14.01.2013Hewlett-Packard (HP) kaufenDie Actien-Börse
21.12.2012Hewlett-Packard (HP) kaufenDer Aktionär
09.11.2012Hewlett-Packard (HP) outperformRBC Capital Markets
25.03.2013Hewlett-Packard (HP) haltenUBS AG
23.11.2012Hewlett-Packard (HP) neutralCredit Suisse Group
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) neutralBanc of America Securities-Merrill Lynch
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) neutralGoldman Sachs Group Inc.
21.11.2012Hewlett-Packard (HP) sector performRBC Capital Markets
14.12.2012Hewlett-Packard (HP) underperformJefferies & Company Inc.
29.11.2012Hewlett-Packard (HP) sellUBS AG
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) verkaufenFrankfurter Tagesdienst
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) sellCitigroup Corp.
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) sellDeutsche Bank Securities
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Hewlett-Packard (HP) Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX stabil -- Lufthansa will wieder verhandeln -- Apple plant offenbar größeres iPad -- Google kauft Spezialeffekte-Firma Zync -- Snapchat im Fokus

Verfahren gegen IWF-Chefin Lagarde. Gewinn bei EWE bricht um fast 90 Prozent ein. Schaeffler mit Rekordumsatz. GfK-Konsumklima-Index niedriger als erwartet. Burger King beschert Hedgefonds dreistelligen Millionen-Buchgewinn. China ermittelt gegen zwei Manager von FAW-Volkswagen. Indexänderung: MorphoSys steigen in Stoxx Europe 600 auf.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Wo wohnt man am teuersten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

mehr Top Rankings
Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen