29.11.2012 07:23
Bewerten
 (0)

Trübe Aussichten für Hewlett-Packard: Moody's senkt Einstufung

HP unter Druck: Trübe Aussichten für Hewlett-Packard: Moody's senkt Einstufung | Nachricht | finanzen.net
HP unter Druck

Der Computerkonzern Hewlett-Packard muss schon wieder einen Rückschlag verkraften.

Nachdem sich der Software-Zukauf Autonomy als Milliardengrab entpuppt hat und die Verkäufe lahmen, senkt nun die Ratingagentur Moody's die Bonitätsnote um eine Stufe von "A3" auf "Baa1". Hewlett-Packard (HP) besitzt damit eine befriedigende Kreditwürdigkeit. Das könnte die Aufnahme von frischem Geld am Kapitalmarkt verteuern. Überdies ist der Ausblick negativ, das heißt es droht eine weitere Abstufung.

    "Ein großer Teil von HPs Produktportfolio wird in den kommenden Jahren nur langsam bis gar nicht wachsen", begründete Moody's-Experte Richard Lane den Schritt am späten Mittwoch (Ortszeit) in New York. Er nannte PC, Drucker, bestimmte leistungsstarke Firmenrechner sowie die Dienstleistungsangebote. Zusammen stünden die problematischen Bereiche für mehr als drei Viertel des Konzernumsatzes. Für das kommende Jahr sagt Moody's sogar einen Umsatzschwund von fünf Prozent voraus und eine vergleichsweise niedrige Gewinnmarge.

   HP leidet zum einen darunter, dass Kunden eher zu Tablet-Computern oder Smartphones greifen als sich einen neuen PC zuzulegen. Zum anderen machen dem einst unumstrittenen Marktführer zahlreiche Managementfehler der jüngeren Vergangenheit zu schaffen, darunter der Autonomy-Zukauf. HP bezichtigt die frühere Führung der Software-Firma, mit Buchungstricks den Kaufpreis in die Höhe getrieben zu haben. Die Gegenseite widerspricht und wirft HP vor, nur von eigenen Fehlern bei der Führung des Geschäfts ablenken zu wollen.

    NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/Ron Hope

Nachrichten zu Hewlett-Packard (HP) Inc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Hewlett-Packard (HP) Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.10.2016Hewlett-Packard (HP) NeutralUBS AG
14.10.2016Hewlett-Packard (HP) NeutralMizuho
10.10.2016Hewlett-Packard (HP) Sector PerformRBC Capital Markets
14.03.2016Hewlett-Packard (HP) Sector PerformRBC Capital Markets
25.02.2016Hewlett-Packard (HP) BuyDeutsche Bank AG
25.02.2016Hewlett-Packard (HP) BuyDeutsche Bank AG
11.12.2015Hewlett-Packard (HP) Market PerformBMO Capital Markets
03.12.2015Hewlett-Packard (HP) BuyArgus Research Company
25.11.2015Hewlett-Packard (HP) BuyDeutsche Bank AG
23.11.2015Hewlett-Packard (HP) BuyMaxim Group
14.10.2016Hewlett-Packard (HP) NeutralUBS AG
14.10.2016Hewlett-Packard (HP) NeutralMizuho
10.10.2016Hewlett-Packard (HP) Sector PerformRBC Capital Markets
14.03.2016Hewlett-Packard (HP) Sector PerformRBC Capital Markets
25.02.2016Hewlett-Packard (HP) Equal WeightBarclays Capital
14.12.2012Hewlett-Packard (HP) underperformJefferies & Company Inc.
29.11.2012Hewlett-Packard (HP) sellUBS AG
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) verkaufenFrankfurter Tagesdienst
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) sellCitigroup Corp.
22.11.2012Hewlett-Packard (HP) sellDeutsche Bank Securities
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Hewlett-Packard (HP) Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
Jetzt durchklicken
In diesen Städten möchten die Deutschen leben
Jetzt durchklicken
Welche Ideen hält Google für die Zukunft bereit?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern wird der American Dream gelebt
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?