09.01.2013 08:40
Bewerten
 (0)

HSBC: 10-jährige Rendite D (Quarterly) - Candlestickkonstellation zeigt Stimmungswandel an

Candlestickkonstellation zeigt Stimmungswandel an
In die gleiche Kerbe schlägt derzeit auch der Quartalschart der 10-jährigen Rendite in Deutschland: Spiegelbildlich zur Situation beim Euro-BUND-Future liegen hier ebenfalls zwei „inside quarters“ vor. Für ein sich wandelndes Kräfteverhältnis zwischen Bullen und Bären sprechen aber vor allem die ausgeprägten Lunten der letzten Quartalskerzen (siehe Chart). Interessant ist darüber hinaus, dass sich die aktuelle Quartalskerze zudem als klassischer „doji“ präsentiert. In diesem Kursmuster spiegelt sich – wie auch in den „inside candles“ – ein nachlassendes Abwärtsmomentum wider. Da ein solcher „doji“ prozyklisch im Auflösungsfall gehandelt werden sollte und das Hoch vom 4. Quartal 2012 bei 1,66 % ausgeprägt wurde, unterstreicht der Quartalschart die Bedeutung der Signalzone zwischen 1,64 % und 1,74 %. Trendwendegefahren signalisiert auch der MACD, der auf Monatsbasis auf dem tiefsten Stand seit 1999 vor einem neuen Kaufsignal steht. Wenn wir die Rendite dies- und jenseits des Atlantiks beleuchten, dann bietet sich auch noch ein kurzer Blick auf die Spreadentwicklung zwischen beiden Zinssätzen an. Begünstigt durch den jüngsten Dreiecksausbruch dürfte sich der Spread in den kommenden Monaten zugunsten der USA ausweiten.

10-jährige Rendite D (Quarterly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt stärker -- Dow stabil -- Griechische Finanzmärkte stark unter Druck -- LANXESS-Aktie schnellt nach vorläufigen Zahlen hoch -- Software AG, Siemens, Apple, JPMorgan im Fokus

US-Notenbank Fed bleibt geduldig - Leitzins unverändert. Airbus-Chef Enders entschuldigt sich für A400M-Pannen. RTL verhandelt mit Ungarns Regierung über Steuer. Euro fällt vor Fed-Entscheidungen. Gewerkschaft droht mit Warnstreiks bei Coca-Cola. Streit bei Deutscher Post: Krach um Paketzusteller eskaliert.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?