17.01.2013 09:49
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (1 Hour) - Bullen geben nicht auf

Bullen geben nicht auf
Wohin die Reise demnächst gehen soll, scheint dem DAX® derzeit selbst nicht ganz klar zu sein. Nachdem am Vortag mit dem Schließen des Aufwärtsgaps bis auf 7.666 Punkte die Schiebezone der vergangenen Tage nach unten aufgelöst und den Bären damit ein klares Commitment für die Unterseite gegeben wurde, zeigte sich der Leitindex bereits im Verlauf des gestrigen Handelstages wieder versöhnlich. Die technischen Indikatoren auf Stundenbasis honorieren das Bemühen mit frischen Einstiegssignalen, was ein weiteres Vordringen gen Norden zumindest kurzfristig erleichtern dürfte. Auf der Oberseite geht es dann allerdings direkt um die Wurst: Gelingt ein nachhaltiger Sprung über die jüngsten Verlaufstiefs bei 7684/85 Punkten, ist die seit Jahresbeginn ausgeprägte Toppbildung wieder negiert. Im Tauziehen zwischen Bullen und Bären würde das einmal mehr ein „Unentschieden“ bedeuten. Scheitert der Versuch indes, untermauert ein Pullback an das Ausbruchsniveau den Abschluss der oberen Umkehr. Für dieses Szenario spricht vor allem die höhere Zeitebene, denn auf Tagesbasis haben Stochastik und MACD weiterhin Verkaufssignale ausgeprägt. Zumindest mittelfristig rechnen wir deshalb weiterhin mit einem Wiedersehen mit der wichtigen Haltezone bei rund 7.500 Punkten.

DAX® (1 Hour)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
11.216
12.20010,68
9,95
/
9,93
TD7D6E
11.90015,44
7,05
/
7,03
TD6XRJ
11.52531,94
3,30
/
3,28
TD6TW3
10.84029,72
3,98
/
3,96
TD7BCG
10.50215,80
7,29
/
7,27
TD7BM1
10.17010,80
10,59
/
10,57
TD6U7V
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX um 11.200-Punkte-Marke -- Dow im Plus -- Verschwundene Beweismittel bei VW? -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- AIXTRON, Zynga im Fokus

Coca-Cola kündigt Chefwechsel an. EZB lehnt wohl Fristverlängerung für Monte Paschi ab. BaFin plant Verbot der meisten CFD. Evonik vor Kauf von Kieselsäure-Geschäft. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Das Treffen mit Trump hat den Softbank-Chef zwei Milliarden Dollar reicher gemacht. Kritische Passagen aus Bericht zum Abgasskandal gestrichen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
Jetzt durchklicken
In diesen Städten möchten die Deutschen leben
Jetzt durchklicken
Welche Ideen hält Google für die Zukunft bereit?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern wird der American Dream gelebt
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?