30.01.2013 09:56
Bewerten
 (1)

HSBC: DAX® (1 Hour) - Bullen schieben eine ruhige Kugel

Bullen schieben eine ruhige Kugel
Mit überschaubaren 16 Punkten im Plus war der Erfolg des deutschen Leitindex am Dienstag eher überschaubar. Doch so schlecht sieht es für die Perspektiven im weiteren Verlauf gar nicht aus. So deutet zum einen die auf Tagesbasis erkennbare lange Lunte der gestrigen Kerze auf verstärkte Kaufaktivitäten hin, schließlich konnten sich die Bullen trotz temporären Gegenwinds wieder bis über den Eröffnungskurs hoch hangeln. Zum anderen verdeutlicht der Stundenchart, dass die gestrige Schwächephase bereits im Dunstkreis der Kombination aus der 38-Stunden-Linie (akt. bei 7.799 Punkten) und der oberen Begrenzung der jüngst entkommenen seitlichen Schiebezone bei 7.790 Punkten wieder ausgelaufen ist. Weitere Erfolge der Bullen auf der Oberseite sollten beim DAX® deshalb nicht ausgeschlossen werden. Die erste Anlaufmarke ist zunächst das noch ganz frische Mehrjahreshoch bei 7.872 Punkten, bevor der Weg bis zur alten Aufwärtstrendlinie seit Juni 2012 (akt. bei 7.958 Punkten) geebnet ist, die „das Tor“ zu Notierungen von mehr als 8.000 Punkten darstellt. Grundsätzlich begünstigen die technischen Indikatoren weitere Fortschritte gen Norden. Negative Divergenzen im Tagesbereich mahnen aber auch davor, dass das Thema „ temporäre Atempause“ noch nicht gegessen ist.

DAX® (1 Hour)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?