25.03.2013 11:20
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (1 Hour) - S-K-S-Formation abgelehnt!

S-K-S-Formation abgelehnt!
Zum Ende der letzten Handelswoche setzte sich das aus den Vortagen bekannte Muster beim DAX® fort: Während der Handelsauftakt eher schwach ausfiel, arbeiteten die Aktienmarktbullen im weiteren Verlauf an einer Schadensbegrenzung. Besonders im Stundenbereich kam das am Freitag einer „Rettung in letzter Minute“ gleich, wurde doch noch einmal der Abschluss einer Toppformation abgewehrt, die unterhalb der Nackenzone bei 7.912/02 Punkten Realität wäre. Die obere Begrenzung der der alten Schiebezone seit Mitte Dezember (7.872 Punkten) rundet die Bedeutung dieser Haltezone ab, was sie weiter als Absicherung für bestehende Positionen prädestiniert. Heute ist zunächst ohnehin von einem Absetzen nach Norden von dieser Bastion auszugehen, so dass die Konsolidierung der letzten Tage möglicherweise einen nahezu idealtypischen Pullback auf die alten Ausbruchsmarken darstellt. Helfen dürften dabei saisonale Aspekte, die freundliche Aktiennotierungen in der Karwoche begünstigen (siehe „Daily Trading“ vom 22. März). Solange die o. g. Schlüsselunterstützungen nicht preisgegeben werden, bestehen somit unter dem strich gute Chancen für einen erneuten Anlauf auf das bisherige Verlaufshoch bei 8.074 Punkten.

DAX® (1 Hour)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
10.400
11.40010,26
10,32
/
10,30
TD6K84
11.09014,70
7,23
/
7,21
TD6JRG
10.77027,37
3,91
/
3,89
TD6MTY
10.14037,20
2,76
/
2,74
TD6FZV
9.825,017,84
5,84
/
5,82
TD6DGX
9.510,011,62
8,97
/
8,95
TD6CG1
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
News von

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow fester -- Deutsche Bank-Aktie mit neuem Allzeittief -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr -- Twitter im Fokus

Erste Bilder aufgetaucht: Google bringt neue Smartphones auf den Markt. American Express-Aktie steigt: Anleger erhalten mehr Dividende. Lufthansa-Aktie verliert: Aufsichtsrat entscheidet wohl zu Air-Berlin-Deal. EZB und Chinas Notenbank verlängern Währungsswap um drei Jahre.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?