15.02.2013 09:30

Senden

HSBC: DAX® (1 Hour) - Wohin des Weges?


Wohin des Weges?
Das Sprichwort „Wie gewonnen, so zerronnen“ kommt einem wohl unweigerlich in den Kopf, wenn man sich die gestrige Entwicklung des DAX® ansieht: So ist nach einem Verlust von 1 % nicht mehr viel vom dynamischen Aufwärtsimpuls des Vortages geblieben. Der „Bösewicht“, der einen Erfolg auf der Oberseite kurzfristig zu verhindern scheint, ist in Form der 38-Stunden-Linie (akt. bei 7.658 Punkten) schnell gefunden. Erst ein Sprung über diese Glättungslinie gibt den Weg in Richtung der nächsten übergeordneten Widerstände in Form des Hochs von Anfang Januar bei 7.790 Punkten und des bisherigen Jahreshochs bei 7.872 Punkten wieder frei. Mit Blick auf den im Stundenbereich knapp unterschrittenen kurzfristigen Aufwärtstrend (akt. bei 7.640 Punkten; siehe Chart) dürfte das aber schwierig werden. Zwar ist der deutsche Leitindex im Anschluss nach wie vor solide durch die Kombination aus dem Aufwärtstrend seit Juni 2012 (akt. bei 7.615 Punkten) und dem Hoch vom Mai 2011 bei 7.600 Punkten unterstützt. So langsam nagt an diesen Haltemarken mit Blick auf die frischen Ausstiegssignale der technischen Indikatoren auf allen von uns betrachteten Zeitebenen (Stunde, Tag, Woche) aber der Zahn der Zeit. Anleger sollten sich also vor weiteren Kursverlusten wappnen.


DAX (1 Hour)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte (Anzeige)

 TypKnock OutHebelBid/AskWKN
9522,0Short10.25611,57
7,55
/
7,53
TD0UXU
Short9.975,017,92
4,70
/
4,68
TD0MGM
Short9.833,225,32
4,24
/
4,22
TB49QC
Long9.125,026,96
4,10
/
4,08
TDX8FP
Long9.018,117,48
5,06
/
5,04
TD0ZBK
Long8.734,610,90
7,86
/
7,84
TDX54N
aktualisieren
Den Wertpapierprospekt erhalten Sie unter www.hsbc-zertifikate.de

Kommentare zu diesem Artikel

Rugri schrieb:
15.02.2013 19:31:15

Es wird vorerst keinen Höchststand geben. Dow ist vor der Konsolidierung. S&P wird d

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Trading-Software

Für alle Chartsignal-Trader bietet finanzen.net einen einmaligen Service an:

  • Realtime-Chartsignale
  • Aktien vorm Ausbruch
  • Aussichtsreiche Signale
  • Aktuelle Trefferquoten
  • Handelsempfehlungen
  • Live Trading
Traderfox Video

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen