25.02.2013 10:13
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - Achterbahn fahren mit dem Aktienindex

Achterbahn fahren mit dem Aktienindex
Auch am Freitag erlebten Anleger dasselbe Spiel wie an den Vortagen, revidierte der deutsche Leitindex doch einmal mehr die Marschrichtung. Wenigstens machte der DAX® zum Wochenausklang keine ganz große „Dummheit“ mehr. Sprich: Die für die weiteren Perspektiven entscheidende Unterstützungszone aus der Kombination aus dem adjustierten Aufwärtstrend seit Juni (akt. bei 7.607 Punkten), dem Hoch vom Mai 2011 bei 7.600 Punkten sowie den jüngsten zyklischen Tiefs bis auf 7.537 Punkte hielt dem Druck der Bären erneut Stand und bewahrt den Aktienindex damit vorerst vor Schlimmerem. Dazu würde zunächst ein Wiedersehen mit den Hochpunkten vom letzten Herbst zwischen 7.479/35 Punkten gehören, bevor ganz schnell auch das Märzhoch 2012 bei 7.194 Punkten wieder ein Thema wird. Wirklich eingedämmt ist die Gefahr dieses negativen Ausbruchs aber nicht. Zum einen geben die technischen Indikatoren aktuell kaum eine Hilfestellung, zum anderen untermauert der am Freitag ausgeprägte „inside day“ die Unentschlossenheit der Marktteilnehmer. Investoren sollten sich deshalb vorerst weiter prozyklisch positionieren. Auf der Oberseite stellt dabei das Hoch vom 2. Januar bei 7.790 Punkten die entscheidende Marke für ein positives Auflösen der derzeit heiklen Lage dar.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
9.060,5
9.740,010,05
6,87
/
6,85
TD5E1W
9.470,014,19
4,25
/
4,23
TD5G81
9.202,324,68
1,59
/
1,57
TD5G8X
8.600,032,29
4,85
/
4,83
TD4C8T
8.300,015,52
7,80
/
7,78
TD4DJY
8.100,011,23
10,07
/
10,05
TD5B6X
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX über 9.000 Punkten -- Dow im Plus -- Yellen will geldpolitischen Kurs beibehalten -- Deutsche Bank erwägt milliardenschweren Anleihenrückkauf -- Heidelberger Druck, Disney im Fokus

VW ruft 680.000 Autos mit Takata-Airbags zurück. Vonovia scheitert bei Deutsche Wohnen an Mindestannahmequote. BMW startet mit Rekordabsatz ins Jahr. Carlsberg baut nach Jahresverlust auf Asien-Nachfrage. Bierdurst der Amerikaner beschert Heineken Gewinnplus. Aurubis startet mit Verlust ins laufende Geschäftsjahr.
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?