27.11.2012 09:14
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX (Daily) - Atempause bei 7.300 Punkten

Atempause bei 7.300 Punkten
Stabil auf hohem Niveau – so startete der DAX gestern in die neue Handelswoche. Damit gibt es keinen Grund, an dem Kursziel von 7.400 Punkten – abgeleitet aus der zuletzt mehrfach beschriebenen V-Umkehr im Stundenbereich – zu zweifeln. Dennoch wollen wir heute zunächst mit der Risikobetrachtung beginnen: Auf der Unterseite sollten Anleger vor allem die Kombination aus der Kurslücke vom 22. November (7.205 zu 7.195 Punkte) und dem markanten Märzhoch bei 7.194 Punkten beachten. Ein Abgleiten unter diese Zone würde der guten charttechnischen Verfassung der deutschen Standardwerte einen Nackenschlag versetzen; die angeführten Marken sollten deshalb als Absicherung für bestehende Longpositionen herangezogen werden. Auf der Oberseite liefert dagegen ein Spurt über die jüngsten beiden Tageshochs bei 7.312/3 Punkten eine Steilvorlage für eine unmittelbare Fortsetzung der Mitte November eingeläuteten Jahresendrally. Im Erfolgsfall dürfte der ehemalige Aufwärtstrend seit Anfang Juni (akt. bei 7.395 Punkten) angelaufen werden, so dass dann das o. g. Kursziel nahezu abgearbeitet wäre. Danach stecken die bisherigen Jahreshochs bei 7.435/48/79 Punkten die nächsten Hürden ab.


DAX (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX auf Höhenflug -- Dow mit neuem Rekordhoch -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Airbag-Defekt bei Audi -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück. Chevron trotzt Ölpreisrückgang. Exxon macht mehr Gewinn. Panasonic hebt Prognose an. Russische Notenbank stemmt sich mit Zinserhöhung gegen Rubel-Verfall. Daimler beteiligt sich an Motorradbauer MV Augusta.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?