14.12.2012 09:28
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX (Daily) - Atempause täte gut

Atempause täte gut
Der gestrige Handelstag liefert beim DAX zum ersten Mal ein zartes Indiz dafür, dass die Bäume kurzfristig nicht mehr in den Himmel wachsen. Aus Sicht des Tagescharts trägt zu dieser Einschätzung vor allem das gestern ausgeprägte „bearish engulfing“ bei. Dieses negative Chartmuster wird von Indikatorenseite durch ein frisches Verkaufssignal seitens des RSI untermauert. Bricht man zudem die Zeitebene herunter, so fallen im Stundenchart verschiedene Indikatoren (z. B. MACD, RSI) ins Auge, die die jüngsten Verlaufshochs nicht mehr durch entsprechende Indikatorenpendants bestätigt haben. Die auf diese Weise entstehenden negativen Divergenzen sorgen für weitere Mosaiksteine, die eine Atempause der deutschen Standardwerte begünstigen. Eine wichtige Rolle dürfte in diesem Kontext die Anfang Juni etablierte Aufwärtstrendlinie (akt. bei 7.569 Punkten) spielen. Schließlich würde u. E. das Rebreak des angeführten Trends den Weg für eine Ausdehnung des Konsolidierungsimpulses bis zu den alten Ausbruchsmarken bei 7.479/35 Punkten ebnen. Während ersteres Level unter Tradinggesichtspunkten als Stopp herangezogen werden kann, dienen die alten Hochs bei gut 7.400 Punkten als Absicherung für mittelfristige Positionstrader.

DAX (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Daimler stellt höhere Dividende in Aussicht -- adidas mit Rekordumsatz in Deutschland -- Telekom, Axel Springer, Siemens im Fokus

Russland muss Bank mit 433 Millionen Euro stützen. DIW: Kluft zwischen Arm und Reich wächst nicht mehr. Air China will 60 Boeing-Mittelstreckenjets bestellen. Airbus liefert erste A350 an Qatar Airways aus. Firmen fürchten um Russland-Geschäft. Iberdrola vergibt 620 Millionen-Auftrag für Offshore-Windpark.
Welche Begriffe wurden in Deutschland am häufigsten gesucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele verkaufsoffene Sonntage sollte es Ihrer Meinung nach pro Jahr geben?