05.02.2013 09:21
Bewerten
(0)

HSBC: DAX® (Daily) - Bären scheinen wild entschlossen

Bären scheinen wild entschlossen
Da ist der DAX® wohl mit dem falschen Fuß in die neue Woche gestartet! Nach tagelangem Ringen, in welche Richtung es weitergehen soll, haben sich die Bären gestern durchgesetzt und dem deutschen Leitindex am gestrigen Handelstag ein Minus von rund 2 % eingebrockt. Wie in den vergangenen Tagen angemahnt (siehe u. a. „Daily Trading“ vom 04.02.2013), hatte der Rückfall in die seitliche Schiebezone seit Jahresbeginn dabei ein zügiges Wiedersehen mit der unteren Begrenzung dieser Tradingrange zur Konsequenz. Hier winkt den Aktienmarktbullen jetzt der „Notausstieg“: Gelingt eine Stabilisierung auf Basis der jüngsten Tiefs bei 7.634 Punkten, ist die Gefahr weiterer Kursverluste zunächst gebannt. Mit Blick auf die technischen Indikatoren mag man diesem Szenario aber nicht recht Glauben schenken, schließlich ist der Stochastik längst auf „Verkaufen“ abgedreht, und das „bullish failure“ erleichtert ebenfalls vorerst eine weitere Talfahrt. Anleger sollten sich deshalb lieber schon mal mit den nächsten Haltemarken vertraut machen. Dabei ist vor allem das Septemberhoch 2012 bei 7.479 Punkten anzuführen, das durch mehrere zyklische Hochs und der 90-Tages-Linie (akt. bei 7.454 Punkten) an Bedeutung gewinnt. Erst unterhalb dieser Unterstützungen ist die Schwäche des DAX® aber nicht mehr als konstruktive Atempause zu werten.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige

Ausgewählte Hebelprodukte

TypKOHebelBid/AskWKN
12.435
13.5939,45
13,37
/
13,35
TD8DM3
13.20016,22
7,86
/
7,84
TD8NJW
12.82033,01
3,96
/
3,94
TD8U71
12.06523,08
5,25
/
5,23
TD8YL0
11.69015,44
7,91
/
7,89
TD8AMY
11.32310,90
11,27
/
11,25
TD7G1B
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins lange Wochenende -- Dow Jones leicht im Minus -- Gotham City plant weitere Berichte zu AURELIUS -- Air Berlin, Deutsche Bank, Alphabet, Amazon im Fokus

VW muss laut CEO Müller wegen Herausforderungen auch profitabel sein. Chevron schreibt wieder schwarze Zahlen. SolarWorld verringert Verluste. US-Wirtschaft startet schwächer als erwartet ins Jahr. Apple arbeitet offenbar an digitalem Geld-Transfer und Prepaid-Kreditkarte. Exxon profitiert von steigenden Ölpreisen. Continental wächst stärker als erwartet.

Top-Rankings

KW 17: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 17: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Utopische Summen
Die teuersten Fußballtransfers der Saison 2016/17
Verdienst der DAX-Chefs
Das verdienten die DAX-Bosse 2016
Das Vermögen dieser Milliardäre ist seit der Trump-Wahl am stärksten gewachsen
Wer profitierte am stärksten?
Das sind die exotischsten Börsenplätze der Welt
Klein aber oho?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Amazon.com Inc.906866
AURELIUSA0JK2A
Apple Inc.865985
BayerBAY001
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Facebook Inc.A1JWVX
Deutsche Post AG555200
E.ON SEENAG99