05.04.2013 10:07
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - Beenden die Bären ihren Winterschlaf?

Beenden die Bären ihren Winterschlaf?
Auch der größte Rückenwind aus Asien – der Nikkei 225® schloss am Donnerstag mehr als 2 % im Plus – hat nicht geholfen: Der DAX® schwächelte gestern und gab sich Mühe, die satten Kursgewinne vom Quartalsauftakt wieder abzugeben. Durch die gestrigen Abschläge wurde der Sicherheitspuffer vor dem entscheidenden Haltecluster – namentlich das alte Ausbruchsniveau in Form des Hochs vom Januar bei 7.872 Punkten – gänzlich zunichte gemacht. Damit hat sich der DAX® erneut in eine unangenehme Entscheidungssituation hineinkatapultiert: Gibt das angeführte entscheidende Cluster aus dem Aufwärtstrend seit Mitte 2012 (akt. bei 7.835 Punkten) und der 38-Tages-Linie (akt. bei 7.814 Punkten) unter dem Druck der wiedererwachten Bären per Wochenschluss nach, sieht es perspektivisch mau aus für den DAX®. Dann droht ein Rücksetzer bis in den Bereich des Tiefs vom Februar und des Jahreshochs 2012 bei 7.537/7.479 Punkten. Kann ein nachhaltiger Rutsch unter die o. g. Marken indes einmal mehr vermieden werden, wird der Aufwärtstrend in seiner Funktion noch einmal bestätigt und eine Aufwärtsbewegung in Richtung 8.000 Punkte wäre wohl nur noch eine Frage der Zeit. Dafür sollten sich die Bullen aber sputen, ansonsten trübt sich das Bild spürbar ein.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX verliert über 3 Prozent - Angst vor Grexit löst Ausverkauf aus --US-Börsen deutlich im Minus -- Griechenland wird IWF-Rate am Dienstag nicht leisten -- K+S, PayPal-IPO im Fokus

Microsoft übergibt Geschäft mit Online-Werbung an AOL. Tsipras verbindet seine politische Zukunft mit Volksabstimmung. Euro erholt sich. EU lehnt Verlängerung des griechischen Hilfsprogramms ab. S&P senkt Griechenland auf 'CCC-'. Merkel lehnt Schuldenschnitt für Athen ab. Gläubiger vereinbaren Stillhalten vor Griechen-Referendum.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Grexit droht: Wird Griechenland aus der Euro-Währungsunion austreten?