04.02.2013 09:16
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - Bullen und Bären spielen Katz und Maus

Bullen und Bären spielen Katz und Maus
Auch am Freitag schien der DAX® hin- und hergerissen zu sein, in welche Richtung es weitergehen soll. Die Kursgewinne, die zu Beginn des Handelstages erzielt wurden, mussten im weiteren Tagesverlauf zumindest temporär wieder abgegeben werden. Damit spielt der DAX® weiter mit dem Feuer – wenn auch nur mit einem kleinen: Können sich die Bullen durchsetzen und sich oberhalb der oberen Begrenzung der alten, seit Jahresbeginn bestehenden Schiebezone bei 7.790 Punkten halten, besteht weiterhin eine Chance, sich auch über das bisherige Jahreshoch bei 7.872 Punkten abzusetzen und es doch noch mit dem lange herbeigesehnten psychologischen Widerstand bei 8.000 Punkten aufzunehmen. Bei einem nachhaltigen Rücksetzer in die angeführte Tradingrange sieht das allerdings anders aus. In diesem Fall dürfte der Startschuss für eine ausgeprägtere Atempause gefallen sein, die den DAX® zumindest bis zur unteren Schiebezonenbegrenzung bei 7.634 Punkten führen sollte. Die technischen Indikatoren „strafen“ das tägliche Tauziehen zwischen Bullen und Bären ab und geben keinen klaren Hinweis, wohin der nächste Impuls geht. Für Anleger heißt es deshalb weiter in Lauerstellung zu bleiben.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
9.590,0
10.43011,09
8,70
/
8,68
TD619X
10.14017,33
5,73
/
5,71
TD69TL
9.873,723,96
4,06
/
4,04
TD69MY
9.289,229,94
3,40
/
3,38
TD6A66
9.031,516,18
5,91
/
5,89
TD5KPC
8.690,010,34
9,24
/
9,22
TD5HD5
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- LEONI streicht 1.100 Arbeitsplätze -- IWF korrigiert erneut Wachstumsprognose für Deutschland -- Monsanto verlangt wohl deutlich mehr von Bayer -- Deutsche Bank im Fokus

Brexit-Befürworter Johnson will nicht Premierminister werden. JPMorgan: Schottland ist bis 2019 unabhängig und hat eine eigene Währung. ProSiebenSat.1 bekräftigt Wachstumsziele trotz Brexit-Risiken. BMW arbeitet mit Partnern am selbstfahrenden Auto. Beschäftigung in Deutschland erreicht neuen Höchststand.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet
Welches ist das wertvollste Team?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?