04.02.2013 09:16
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - Bullen und Bären spielen Katz und Maus

Bullen und Bären spielen Katz und Maus
Auch am Freitag schien der DAX® hin- und hergerissen zu sein, in welche Richtung es weitergehen soll. Die Kursgewinne, die zu Beginn des Handelstages erzielt wurden, mussten im weiteren Tagesverlauf zumindest temporär wieder abgegeben werden. Damit spielt der DAX® weiter mit dem Feuer – wenn auch nur mit einem kleinen: Können sich die Bullen durchsetzen und sich oberhalb der oberen Begrenzung der alten, seit Jahresbeginn bestehenden Schiebezone bei 7.790 Punkten halten, besteht weiterhin eine Chance, sich auch über das bisherige Jahreshoch bei 7.872 Punkten abzusetzen und es doch noch mit dem lange herbeigesehnten psychologischen Widerstand bei 8.000 Punkten aufzunehmen. Bei einem nachhaltigen Rücksetzer in die angeführte Tradingrange sieht das allerdings anders aus. In diesem Fall dürfte der Startschuss für eine ausgeprägtere Atempause gefallen sein, die den DAX® zumindest bis zur unteren Schiebezonenbegrenzung bei 7.634 Punkten führen sollte. Die technischen Indikatoren „strafen“ das tägliche Tauziehen zwischen Bullen und Bären ab und geben keinen klaren Hinweis, wohin der nächste Impuls geht. Für Anleger heißt es deshalb weiter in Lauerstellung zu bleiben.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
9.247,5
10.13411,25
8,72
/
8,70
TD57XU
9.880,016,41
6,12
/
6,10
TD5DSP
9.650,034,31
3,96
/
3,94
TD5E1S
9.080,027,71
2,34
/
2,24
TD5B73
8.800,014,81
5,10
/
5,08
TD4C8X
8.450,010,22
8,71
/
8,69
TD5B6Y
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- US-Jobdaten durchwachsen -- VW verschiebt Bilanzvorlage und HV -- Rocket Internet verkleinert sich -- LinkedIn, RWE, Toyota im Fokus

Twitter schließt 125.000 Zugänge. New Jersey verklagt VW im Abgas-Skandal. Disneys Star Wars spielt zweite Milliarde im Eiltempo ein. Rückruf manipulierter VW-Wagen in Belgien ab März. Gläubiger beenden erste Kontrollrunde in Athen. Stahlwerte leiden unter Kapitalerhöhung von ArcelorMittal. Ölpreise können Gewinne nicht halten. EU offen für Libyen-Einsatz. Experten: Apple hielt 2015 zwei Drittel des Marktes bei Computeruhren. Gute Nachfrage kurbelt Geschäft von CANCOM an.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Regulierungsvorgaben für die Vermittlung von Finanzprodukten laufen unvermindert fort. Nutzt dies letztlich dem Anleger?