06.09.2013 10:14
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - Buy-Trigger bei 8.269 Punkten

aBuy-Trigger bei 8.269 Punkten
Mit dem dreifachen Test der Schlüsselunterstützung aus dem jüngsten Verlaufstief bei 8.094 Punkten, der verbliebenen Kurslücke vom Juli (untere Gapkante bei 8.081 Punkten) sowie dem Aufwärtstrend seit September 2011 (akt. bei 8.075 Punkten) haben die deutschen Standardwerte zuletzt die Bedeutung der angeführten Bastion eindrucksvoll unterstrichen. Da dieses Haltecluster (bisher) verteidigt werden konnte und zudem der „Hammer“ vom Mittwoch gestern bestätigt wurde, können sich Investoren wieder etwas stärker der Oberseite zuwenden. Gelingt es dem DAX® die jüngsten Hochpunkte zwischen 8.258 und 8.269 Punkten zu überwinden, springt die Börsenampel wieder auf „grün“. Während im Erfolgsfall die 38-Tages-Linie (akt. bei 8.307 Punkten) nur eine Durchgangsstation auf dem Weg nach Norden darstellen sollte, halten wir dann sogar ein Wiedersehen mit den zyklischen Hochs vom August bei 8.435/38/57 Punkten für wahrscheinlich. Um die sich verbessernde charttechnische Ausgangslage nicht leichtfertig auf’s Spiel zu setzen, gilt es zukünftig die eingangs angeführte Kumulationszone nicht mehr zu unterschreiten.
DAX® (Daily)



Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
8.899,5
9.760,011,33
9,16
/
9,14
TD5DSW
9.475,017,98
6,22
/
6,20
TD5G2N
9.225,033,61
3,86
/
3,84
TD5G9J
8.650,024,36
2,40
/
2,38
TD4DK1
8.400,014,83
4,84
/
4,82
TD4DJZ
8.100,09,67
8,02
/
8,00
TD5B6X
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt schwach -- Wall Street nach volatilem Handel leicht rot -- Deutsche Bank betont Zahlungsfähigkeit -- Lufthansa: Zika-Virus und unsichere Weltwirtschaft belasten -- TUI, Henkel im Fokus

Deutsche Bank erwägt wohl miliardenschweren Anleihenrückkauf - Aktie steigt. Daimler ruft 840.000 Wagen wegen Airbags in den USA zurück. Weidmann: EZB wird wegen Öl wohl Inflationsprognose senken. Sparkurs hilft Coca-Cola-Gewinn auf die Sprünge. Aktieninstituts-Chefin: Einbruch beim DAX kein Grund zur Panik. Energie-Agentur erwartet 2016 keine Stabilisierung der Ölmärkte. Fast 200 Millionen Dollar schweres Aktien-Geschenk für Google-Chef. Brain beim Börsendebüt unter Druck.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?