15.11.2012 09:27
Bewerten
 (2)

HSBC: DAX® (Daily) - Die Entscheidung naht!

Die Entscheidung naht!
Da trotz Unterschreiten einiger wichtiger Haltemarken zuletzt Anschlussverkäufe beim DAX® ausblieben, fragten wir gestern, ob die Bären „eine Chance liegen lassen“. Aufgrund der gestrigen Kursschwäche blieb allerdings auch den Optimisten ein Befreiungsschlag bisher verwehrt. Per Saldo spitzt sich die gegenwärtige (Entscheidungs-)Situation also zu. Zu dieser Einschätzung trägt auch der gestrige „inside day“ bei, der vollständig innerhalb der Handelsspanne vom Vortag verblieb. Um die Situation auf die Spitze zu treiben, vollzieht sich die Schwankungsbreite der bisherigen Woche komplett innerhalb der Hoch-Tief-Spanne vom vergangenen Freitag. Per Saldo bietet sich in dieser Gemengelage eine prozyklische Positionierung an: Ein Spurt über das markanten Märzhoch bzw. das Hoch vom 12. November bei 7.194/6 Punkten lässt das Pendel zugunsten der Bullen ausschlagen, während auf der Unterseite neue Tiefs unterhalb von 7.075/64 Punkten unbedingt zu verhindern sind. Ansonsten übernehmen die Bären doch noch das Ruder, was einen Test der 200-Tages-Linie (akt. bei 6.822 Punkten) implizieren würde. Unsere Einschätzung einer unmittelbar bevorstehenden Richtungsentscheidung wird durch das Chartbild beim S&P 500 unterstrichen (siehe Analysen 3, 4 und 5).





Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt schwach-- Roter Handelsschluss in New York -- Über zehn Millionen iPhones am ersten Wochenende verkauft -- Ultrasonic gewinnt rund 150 Prozent -- Merck, Siemens, ThyssenKrupp im Fokus

Griechische Staatsbedienstete wollen am Dienstag streiken. S&P hebt VW-Rating an. Airbus steigt bei geplantem Überschalljet für Geschäftsreisende ein. Neuer EU-Kommissar: Für Pariser Defizit gibt es Kriterien. Euro fällt auf 14-Monatstief. Air France geht auf streikende Piloten zu - doch diese lehnen ab. Alibaba bestätigt Rekord bei Börsengang.
Diese Aktien sind auf den Verkaufslisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings
Die umstrittenen Maut-Pläne werden möglicherweise nachgebessert. So soll die Abgabe für Pkw wohl doch nur auf Autobahnen und Bundesstraßen erhoben werden. Wie stehen Sie zu dem Thema.