28.02.2013 10:06
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - Ein Lebenszeichen

Ein Lebenszeichen
Nach der Vielzahl an Kurslücken der letzten Tage geht die Suche des DAX® nach Orientierung in die nächste Runde. Dank der „reversal“-Kerze von gestern – inklusive Rückeroberung des Aufwärtstrends seit Juni 2012 (akt. bei 7.639 Punkten) – senden die deutschen Standardwerte aber ein deutliches Lebenszeichen. Übergeordnet scheinen die Bullen nicht gewillt zu sein, die seit Mitte Dezember bestehende Schiebezone zwischen rund 7.850 auf der Ober- und cirka 7.550 Punkten auf der Unterseite kampflos preiszugeben. Weitere Zweifel würde das Aktienbarometer aus dem Weg räumen, wenn es gelingt, die jüngste Abwärtskurslücke bei 7.684/7.726 Punkten zu schließen, zumal dann auch die 38-Tages-Linie (akt. bei 7.703 Punkten) zurückerobert wäre. Im Erfolgsfall könnten die Optimisten dann sogar wieder einen Gedanken an das obere Ende der o. g. Schiebezone verschwenden. Eher langfristig orientierte Investoren halten aufgrund der kurzfristigen Nervosität derzeit ohnehin das Pulver trocken und nutzen die angeführte Schiebezone zu einer prozyklischen Positionierung im Ausbruchsfall.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
10.711
11.80011,74
11,02
/
11,00
TD3G57
11.43515,70
7,54
/
7,52
TD3QCU
11.12126,99
4,72
/
4,70
TD3RXR
10.50325,97
2,63
/
2,61
TD2DJ4
10.14314,09
7,05
/
7,03
TD00YF
9.848,69,49
9,66
/
9,64
TD2AMH
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX mit Gewinn erwartet -- Panik am Markt - Ausverkauf an Chinas Börsen -- Wie Hellas vor dem Finanzkollaps bewahrt werden könnte -- Euro-Staaten setzen Athen "letzte Frist" bis Sonntag

LPKF kassiert Jahresziele - und schließt Verlust nicht mehr aus. Tsipras kündigt Reformpaket an. Bargeld in Griechenland wohl nur noch für etwa zwei Tage. Finanzinvestor Carlyle könnte Symantec-Tochter kaufen. Juncker: EU ist in Griechenland-Krise auf alles vorbereitet. Tsipras will Übergangsfinanzierung durch Gläubiger.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?