22.02.2013 09:52
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - Ein Satz mit „X“

Ein Satz mit „X“
Der DAX® strapazierte gestern die Nerven der Anleger – und die der technischen Analysten. Mit einem Abwärtsgap (7.709/7.688 Punkte) verabschiedete sich der deutsche Leitindex dabei eindrucksvoll von dem erst kürzlich eroberten Terrain, darunter auch der 38-Tages-Linie (akt. bei 7.710 Punkten). Der erste Angriffsversuch auf das Hoch vom Jahresbeginn bei 7.790 Punkten gilt damit als gescheitert. Unter Hochdruck starteten die Bären anschließend einen Angriffsversuch auf die Unterstützungszone zwischen dem Hoch vom Mai 2011 bei 7.600 Punkten und dem adjustierten Aufwärtstrend seit Juni (akt. bei 7.597 Punkten), die zudem durch die jüngsten zyklischen Tiefs bis auf 7.537 Punkte verstärkt wird. Noch konnten dieser wichtige Bereich mit „Ach und Krach“ verteidigt werden, was auch die Voraussetzung für einen zeitnahen neuen Angriff gen Norden darstellt. Unterhalb der o. g. Zone wäre dieses Szenario aber verbaut. Mit den Hochpunkten vom letzten Herbst zwischen 7.479 und 7.435 Punkten liegen die nächsten Haltemarken zwar nicht in all zu weiter Ferne, das Augenmerk gilt im Ausbruchsfall aber eher dem Hoch vom März bei 7.194 Punkten. Anleger sollten die Haltemarken bei rund 7.600 Punkten deshalb mit Argusaugen beobachten.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
11.255
12.24710,88
10,33
/
10,31
TD36YG
11.90516,23
6,98
/
6,96
TD3D1H
11.57223,89
4,73
/
4,71
TD3UTK
10.89130,19
3,71
/
3,69
TD3SQ1
10.55716,21
6,88
/
6,86
TD2DLV
10.21410,94
10,26
/
10,24
TD2AUT
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow schließt fester -- Tsipras: Vorgezogene Neuwahlen nicht ausgeschlossen -- VW kassiert Verkaufsprognose -- Bayer mit Gewinnwachstum -- Twitter, HeidelbergCement, O2 im Fokus

Facebook-Umsatz und Gewinn ziehen an. US-Notenbank Fed hält Leitzins an der Nulllinie. KUKA hebt nach starkem Halbjahr die Prognose an. Alphaform stellt Insolvenzantrag. Panasonic steigert Quartalsgewinn. Nissan profitiert von starker Nachfrage in Nordamerika und Europa. Porsche fährt erneut mehr Gewinn ein als Marke VW.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?