14.02.2013 09:30

Senden

HSBC: DAX® (Daily) - Erholung wird kein Selbstläufer


Erholung wird kein Selbstläufer
Der DAX® legte in weiten Teilen des gestrigen Handelstags eine flotte Sohle aufs Parkett und tanzte die Bären schwindelig. Aus charttechnischer Sicht hat sich damit das auf Wochenbasis hergeleitete Unterstützungscluster (siehe „Daily Trading“ vom 13.02.2013) aus dem mittelfristigen Aufwärtstrend seit Juni 2012 (akt. bei 7.615 Punkten) und dem Hoch vom Mai 2011 bei 7.600 Punkten als verlässlicher Halt und sogar als Sprungbrett gen Norden etabliert. Dabei hat vor allem die Eroberung der 38-Tages-Linie (akt. bei 7.708 Punkten) und die Ausprägung eines brandneuen Einstiegssignals beim Stochastik für eine verbesserte Startposition des deutschen Leitindex in den kommenden Tagen gesorgt. Anleger sollten aber keinesfalls den Fehler machen und die nächsten Widerstände in Form des Hochs von Anfang Januar bei 7.790 Punkten und des bisherigen Jahreshochs bei 7.872 Punkten unterschätzen. Schließlich haben sich auch die besten Sprinter schon einmal kurz vor dem Ziel verausgabt. Und beim DAX® werfen vor allem die auf den übergeordneten Zeitebenen vorzufindenden Ausstiegssignale der technischen Indikatoren im teils überkauften Bereich einen Schatten über die Perspektiven.


DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte (Anzeige)

 TypKnock OutHebelBid/AskWKN
9522,0Short10.25611,57
7,55
/
7,53
TD0UXU
Short9.975,017,92
4,70
/
4,68
TD0MGM
Short9.833,225,32
4,24
/
4,22
TB49QC
Long9.125,026,96
4,10
/
4,08
TDX8FP
Long9.018,117,48
5,06
/
5,04
TD0ZBK
Long8.734,610,90
7,86
/
7,84
TDX54N
aktualisieren
Den Wertpapierprospekt erhalten Sie unter www.hsbc-zertifikate.de

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Trading-Software

Für alle Chartsignal-Trader bietet finanzen.net einen einmaligen Service an:

  • Realtime-Chartsignale
  • Aktien vorm Ausbruch
  • Aussichtsreiche Signale
  • Aktuelle Trefferquoten
  • Handelsempfehlungen
  • Live Trading
Traderfox Video

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen