20.06.2013 10:25
Bewerten
 (1)

HSBC: DAX® (Daily) - Fehlgeschlagener Flaggenausbruch

Fehlgeschlagener Flaggenausbruch
Der DAX® startete zwar gestern einen erneuten Versuch den Abwärtstrends seit Ende Mai (akt. bei 8.207 Punkten) zu brechen und damit eine klassische Flaggenkonsolidierung in konstruktiver Art und Weise abzuschließen (siehe Chart), letztlich schlug dieses Unterfangen aber fehl. Zusammen mit den negativen Vorgaben dürfte dieser Belastungsfaktor die deutschen Standardwerte heute unter Druck setzen. Besonders beachten sollten Anleger dabei das „island reversal“ von letzter Woche. Ein Unterschreiten der beiden Kurslücken (8.110 Punkte) würde nicht nur die positiven Implikationen aus dem angeführten Umkehrmuster zunichte machen, sondern dann wäre gleichzeitig ein erneutes Rebreak der alten Rekordstände aus den Jahren 2007 und 2000 bei 8.152/36 Punkten zu beklagen. Aus charttechnischer Sicht wäre das dann eher „die volle Breitseite“ und Anleger sollten dann die nächsten Unterstützungen in Form des Märzhochs bei 8.074 Punkten bzw. des jüngsten Korrekturtiefs bei 7.968 Punkten im Blick haben. Helfen kann dem DAX® dagegen nur, wenn dem Aktienbarometer wider Erwarten doch noch ein Spurt über den eingangs erwähnten Baissetrend gelingt.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
10.205
11.12710,74
9,33
/
9,31
TD4YGB
10.68016,22
4,92
/
4,90
TD5YZR
10.37531,97
1,88
/
1,86
TD607G
9.770,031,28
4,51
/
4,49
TD62MQ
9.530,018,14
6,88
/
6,86
TD5XU2
9.268,910,01
10,37
/
10,35
TD5PL3
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich stärker -- ifo-Index höher als erwartet -- Bayer-Aktie fährt Achterbahn: Höheres Gebot für Monsanto befürchtet -- VW, STADA im Fokus

Umfrage - 2016 keine weitere Lockerung der EZB-Geldpolitik erwartet. Millionenstrafe gegen Großbank Citigroup. Chinesische Notenbank legt Yuan auf schwächsten Wert seit 2011 fest. Vorerst keine Apple-Stores in Indien. Novartis-Chef denkt laut über Verkauf von Roche-Paket nach. Griechenland bekommt neue Hilfsgelder von über zehn Mrd. Euro.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?