06.02.2013 09:20
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - Gelingt den Bullen das Kunststück?

Gelingt den Bullen das Kunststück?
Nach den massiven Kursverlusten zu Wochenbeginn, setzte der DAX® gestern erst einmal einen Punkt hinter die Talfahrt. Die Stabilisierung gelang dabei genau im Bereich der unteren Begrenzung der Schiebezone, die sich seit Jahresbeginn herauskristallisiert hatte. Diese horizontale Unterstützung, die im Bereich des Januartiefs bei 7.634 Punkten verläuft, spielt damit weiterhin die entscheidende Rolle: Gelingt den Bullen das Kunststück und wird die angeführte Marke verteidigt, kann die Kursbewegung vom Montag als „Ausrutscher“ klassifiziert werden. In diesem Fall wäre zumindest eine zügige Erholung bis zur oberen Begrenzung der angeführten Tradingrange (7.790 Punkte) drin. Die massive Erholung an den asiatischen Aktienmärkten – der Nikkei 225 hat 3,8 % im Plus geschlossen – kommt den Bullen dabei sicherlich zu Gute. Übergeordnet sorgt der MACD nach dem „bullish failure“ allerdings weiter für Gegenwind, und der Stochastik ist nicht nur „short“ positioniert, sondern hat auch noch deutlich Spielraum, um weitere Kursabschläge zu begleiten. Eine Fortsetzung der Atempause vom Montag bis in den Bereich des Septemberhochs 2012 bei 7.479 Punkten ist deshalb noch nicht vom Tisch. Erst hier entscheidet sich dann aber, ob aus der Atempause eine nachhaltige Konsolidierung wird.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
10.236
11.17511,13
9,38
/
9,36
TD3YL3
10.92215,90
6,88
/
6,86
TD40JW
10.57030,80
3,49
/
3,47
TD418L
9.947,729,39
3,35
/
3,33
TD42X4
9.630,015,29
6,56
/
6,54
TD420F
9.327,810,67
9,48
/
9,46
TD25HD
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX beendet August mit roten Vorzeichen -- Dow im Minus -- China macht Schuldige für Börsencrash aus -- Lufthansa zieht Gebühr durch -- Infineon, RWE, VW im Fokus

Eurokurs steigt wieder über 1,12 US-Dollar. Noch größeres Finanzloch bei Österreichs Bad Bank Heta. Österreich verschärft Kontrollen an Ungarns Grenze. Erneute Dividendensorgen drücken RWE weiter ins Minus. Ölpreise steigen deutlich - WTI knackt Marke von 47 US-Dollar pro Fass. Weitere Bilanzprobleme bei Toshiba entdeckt. Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?