13.11.2012 09:50
Bewerten
 (2)

HSBC: DAX® (Daily) - Harami-Muster: Prozyklisch positionieren

Harami-Muster: Prozyklisch positionieren
Trotz des Bruchs des Aufwärtstrends seit Anfang Juni (akt. bei 7.264 Punkten) ist derzeit beim DAX® noch nicht Alles verloren. Ein erstes Indiz für diese Interpretation lieferte die ausgeprägte Lunte der Freitagskerze. Da sich die gestrige Handelsaktivität in einem „inside doji“ niederschlug, entsteht zusätzlich ein sog. „harami“-Muster. das ein Abebben des größten Verkaufsdrucks dokumentiert. Vor diesem Hintergrund definieren wir einen Anstieg über das gestrige Tageshoch bei 7.196 Punkten – gleichbedeutend mit einer Rückeroberung des markanten Märzhochs bei 7.194 Punkten – als kurzfristigen Signalgeber für einen Erholungsimpuls bis zum eingangs erwähnten, ehemaligen Trend. Auf der Unterseite sollten Anleger das Tief vom 24. Oktober bei 7.121 Punkten im Auge behalten, denn ein Unterschreiten dieses Levels würde doch noch eine kleine Toppbildung Realität werden lassen, deren rechnerisches Abschlagspotential ein Wiedersehen mit der runden 7.000er-Marke impliziert. Wesentlich wichtiger als potentieller Auffangbereich ist aus charttechnischer Sicht aber die 200-Tages-Linie (akt. bei 6.818 Punkten).

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow schließt im Plus -- Eurogruppe will Referendum abwarten -- Tsipras macht neuen Vorstoß - Schäuble und Merkel skeptisch -- Novartis, Evotec, Deutsche Bank im Fokus

Wenig Hoffnung für griechischen Antrag auf Aufschub beim IWF. Europäer suchen in der Krise Sicherheit in Gold - und Bitcoins. Eurogruppe berät über griechischen Rettungsantrag. IWF entscheidet in kommenden Wochen über Griechenlands Antrag.
Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Diese Länder horten die größten Goldreserven.

Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?