13.11.2012 09:50
Bewerten
 (2)

HSBC: DAX® (Daily) - Harami-Muster: Prozyklisch positionieren

Harami-Muster: Prozyklisch positionieren
Trotz des Bruchs des Aufwärtstrends seit Anfang Juni (akt. bei 7.264 Punkten) ist derzeit beim DAX® noch nicht Alles verloren. Ein erstes Indiz für diese Interpretation lieferte die ausgeprägte Lunte der Freitagskerze. Da sich die gestrige Handelsaktivität in einem „inside doji“ niederschlug, entsteht zusätzlich ein sog. „harami“-Muster. das ein Abebben des größten Verkaufsdrucks dokumentiert. Vor diesem Hintergrund definieren wir einen Anstieg über das gestrige Tageshoch bei 7.196 Punkten – gleichbedeutend mit einer Rückeroberung des markanten Märzhochs bei 7.194 Punkten – als kurzfristigen Signalgeber für einen Erholungsimpuls bis zum eingangs erwähnten, ehemaligen Trend. Auf der Unterseite sollten Anleger das Tief vom 24. Oktober bei 7.121 Punkten im Auge behalten, denn ein Unterschreiten dieses Levels würde doch noch eine kleine Toppbildung Realität werden lassen, deren rechnerisches Abschlagspotential ein Wiedersehen mit der runden 7.000er-Marke impliziert. Wesentlich wichtiger als potentieller Auffangbereich ist aus charttechnischer Sicht aber die 200-Tages-Linie (akt. bei 6.818 Punkten).

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?