29.05.2013 10:00
Bewerten
 (1)

HSBC: DAX® (Daily) - Inselumkehr – Ziel: Neue Hochs

Inselumkehr – Ziel: Neue Hochs
Der DAX® konterte gestern das Abwärtsgap aus der vergangenen Woche (8.435 zu 8.412 Punkten) mit dem spiegelbildlichen Phänomen nach oben (8.387 zu 8.424 Punkte). Da sich beide Kurslücken „überschneiden“, entsteht eine sog. „Inselumkehr“. Dieses konstruktiv stimmende Kursmuster sorgt zunächst einmal dafür, dass sich oberhalb der essentiell wichtigen Haltemarken in Form der alten Rekordstände von 2007 und 2000 bei 8.152/36 Punkten zwei weitere wichtige Unterstützungen etabliert haben. Neben der unteren Gapkante der zweiten Kurslücke (8.387 Punkte) ist in diesem Zusammenhang vor allem das Verlaufstief der vergangenen Woche bei 8.263 Punkten anzuführen. Dank des eindrucksvollen Ausmerzens der Scharte „Abwärtsgap“ aus der Vorwoche – noch dazu mittels einer Kurslücke nach oben – springt die Börsenampel nun sogar sofort wieder auf „grün“. Per Saldo haben die deutschen Standardwerte somit bereits wieder Kurs auf neue Allzeithochs jenseits des bisherigen Rekordstands bei 8.558 Punkten genommen. Jenseits dieses Levels lassen sich aus der 138,2%- bzw. der 161,8%-Fibonacci-Projektion der jüngsten Atempause die nächsten Anlaufmarken bei 8.671/8.740 Punkten ableiten.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX startet leichter -- Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande -- IWF: Griechenlands Verschuldung ist nicht mehr tragfähig -- Tesla liefert 52 Prozent mehr Wagen aus

ADAC: Tanken am frühen Abend am günstigsten. Deal beschlossen: US-Krankenversicherer Aetna kauft Humana für 34 Milliarden Dollar. EU-Politiker fordern 'Ja' der Griechen beim Spar-Referendum. Ford ruft hunderttausende Wagen wegen Software-Fehlern zurück. Dämpfer für Allianz: Mittelabfluss bei Fondstochter Pimco wieder beschleunigt.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?