18.06.2013 11:26
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - „Island reversal“ als Kurstreiber

„Island reversal“ als Kurstreiber
Der DAX® scheint wieder in der Spur zu sein! So hat sich nach der Schwächetendenz der vergangenen Wochen die jüngst ausgeprägte Umkehrformation in Form eines sog. „island reversals“ bisher als der erwartete Kurstreiber erwiesen. Die Stabilisierung der vergangenen Tage kommt auch den mittelfristigen Perspektiven der deutschen Standardwerte zugute. Schließlich konnte wieder etwas Puffer zum „kritischen Niveau“ in Form der alten Rekordstände bei 8.152/36 Punkten gelegt werden. Ein nachhaltiger Rutsch unter die angeführten Marken hätte den Aufwärtsambitionen der Bullen wohl zunächst den Garaus gemacht. Auf der Oberseite messen wir nun dem Tief vom 24. Mai bei 8.263 Punkten eine große Bedeutung bei. Gelingt der Sprung über diese Hürde, wäre gleichzeitig der Korrekturtrend seit Ende Mai (akt. bei 8.244 Punkten) zu den Akten gelegt, was das Durchatmen der letzten Wochen als klassische Korrekturflagge enttarnen würde. Im Erfolgsfall markiert das Hoch vom 10. Juni bei 8.356 Punkten die nächste Zwischenetappe, ehe bereits wieder die Jagd auf das Jahreshoch (8.558 Punkte) losgeht.


DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX deutlich im Plus -- Bayer-Aktie auf Rekordhoch -- Apple startet Datenschutzoffensive -- Zalando-IPO soll 633 Millionen Euro bringen -- Sony, Henkel, Easy Jet, Evotec im Fokus

Verhärtete Fronten: Weiter massive Flugausfälle bei Air France. Fed bekräftigt Niedrigzinspolitik. Aufsichtsrat will Vertrag von ThyssenKrupp-Chef Hiesinger verlängern. EU-Urteil: Fluggesellschaften dürfen Gepäckgebühren verlangen. Schottland stimmt über Unabhängigkeit ab. Japan erneut mit Handelsdefizit.
Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings
Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?