11.12.2012 09:23
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX (Daily) - Noch einen Pfeil im Köcher

Noch einen Pfeil im Köcher
Trotz der kleinen Verschnaufpause der deutschen Standardwerte im Bereich der ehemaligen Aufwärtstrendlinie seit Anfang Juni (akt. bei 7.529 Punkten) zum Wochenauftakt ist die aktuelle Chartkonstellation als konstruktiv zu bezeichnen. So haben sich bereits die letzten zyklischen Hochpunkte zwischen 7.479 und 7.435 Punkten als solide Unterstützung erwiesen. Solange diese Bastion auf Schlusskursbasis nicht unterschritten wird, bestehen gute Chancen für eine unmittelbare Fortsetzung der Rally der letzten drei Wochen. Neben der eingangs erwähnten Trendlinie markieren das bisherige Jahreshoch bei 7.555 Punkten sowie das Pendant aus dem Jahr 2011 bei 7.600 Punkten die nächsten Hürden. Vor diesem Hintergrund sollten Anleger weiter das Börsenjahr 2012 nicht zu früh zu den Akten legen. Dazu passt auch eine statistische Auswertung der DAX®-Performance der letzten fünf Handelstage vor Weihnachten bis zum jeweiligen Jahresende seit 1991: Bei einer Trefferquote von fast 86 % betrug die durchschnittliche Performance 2,04 %. In zuvor ohnehin schon guten Aktienjahren – wie 2012 der Fall – steigt der Kurszuwachs im Verlauf der Weihnachts- bzw. Jahresendrally sogar auf 2,5 %.

DAX (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Wall Street feiertagsbedingt geschlossen -- Griechisches Verfassungsgericht lässt Referendum zu -- K+S, Facebook im Fokus

Tsipras schwört seine Anhänger auf 'Nein' bei Referendum ein. Knappes Ergebnis bei Hellas-Referendum erwartet. Friedliche Demonstration gegen Sparauflagen für Griechenland. Alter Flughafen Berlin-Schönefeld bleibt länger am Netz. Tsipras fordert Schuldenschnitt und 20 Jahre mehr Zeit. Im Übernahmepoker um K+S verhärten sich die Fronten. Tsipras: Ein Nein beim Referendum wäre kein Ende der Verhandlungen. Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Diese Aktien stehen bei Hedgefonds ganz oben

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?