05.12.2012 09:22
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - Pullback gibt Bären neue Chance

Pullback gibt Bären neue Chance
Noch zu Wochenbeginn konnten die Bullen die Lorbeeren der Anstrengung der vergangenen Wochen ernten und dem DAX® mit 7.488 Punkten zu einem neuen Jahreshoch verhelfen. Dennoch ist die Freude über das neue Verlaufshoch aus charttechnischer Sicht nicht ungetrübt. So verdeutlicht der deutlich im überkauften Bereich notierende Stochastik, dass ein Angriff auf das 2011er-Hoch bei 7.600 Punkten kein Kinderspiel wird. Zusätzlich droht der Oszillator ein frisches Ausstiegssignal auszuprägen. Wenig konstruktiv ist in diesem Zusammenhang, dass es auch im Verlauf des gestrigen Handelstages nicht gelang, sich über die wichtige Widerstandszone aus dem alten Aufwärtstrend seit Juni (akt. bei 7.475 Punkten) sowie dem bisherigen Jahreshoch bei 7.479 Punkten abzusetzen. Solange der erfolgreiche Sprung über die angeführten Hindernisse ausbleibt, verbleibt lediglich ein Pullback an den angeführten alten Aufwärtstrend, was den Aktienmarktbären Aufwind geben könnte. Im Falle einer Atempause ist dann das Ende November ausgeprägte Aufwärtsgap (untere Begrenzung bei 7.351 Punkten) eine erste Anlaufmarke. Mittelfristig bekommen die Perspektiven des DAX® aber erst einen Schlag, wenn auch das Märzhoch bei 7.194 Punkten ins Wanken gerät.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige

Ausgewählte Hebelprodukte

TypKOHebelBid/AskWKN
11.984
13.1039,91
12,89
/
12,87
TD8NCZ
12.71817,80
7,53
/
7,51
TD8JMX
12.43430,80
4,69
/
4,67
TD7Q8A
11.71031,20
3,09
/
3,07
TD8E31
11.35016,56
6,48
/
6,46
TD7GQR
10.9129,51
11,81
/
11,79
TD7CQ9
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX verliert -- Asiens Börsen mehrheitlich im Minus -- Ströer erhöht Dividende stärker als erwartet -- BoJ will Spekulationen über Straffung der Geldpolitik einfangen -- Apple im Fokus

Dow und DuPont stehen angeblich kurz vor EU-Genehmigung ihrer Megafusion. Versicherer Zurich prüft angeblich Milliarden-Kapitalerhöhung. Toshiba-Tochter Westinghouse droht angeblich Insolvenz. OPEC-Generalsekretär fordert zum Durchhalten auf. Audi-Chef steht nächste Woche schon wieder im Feuer.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Infineon Technologies AG623100
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
adidas AGA1EWWW
Nordex AGA0D655
Siemens AG723610