23.01.2013 10:00

Senden

HSBC: DAX® (Daily) - Schiebezone seit Jahresanfang bestätigt


Schiebezone seit Jahresanfang bestätigt
Der gestrige Handelstag unterstreicht eindrucksvoll, wie der gestern an dieser Stelle beschriebene doppelte „inside day“ wirkt, wenn eine Auflösung des Kursmusters erfolgt. So ging es nach dem Unterschreiten des Vortagestiefs bei 7.719 Punkten erst einmal dynamisch nach Süden. Glücklicherweise wurde dabei das Tief vom 15. Januar bei 7.736 Punkten fast punktgenau bestätigt. Zusammen mit der dynamisch steigenden 38-Tages-Linie (akt. bei 7.599 Punkten) entsteht auf diesem Niveau eine wichtige Haltezone. Erst ein Abgleiten unter diese Bastion würde die Bullen aufgrund der Auflösung der seitlichen Schiebezone seit dem Jahreswechsel in ernsthafte Bedrängnis bringen. Da die gestrige Tageskerze vielmehr eine markante Lunte aufweist, sollten Anleger zudem die Oberseite nicht gänzlich aus den Augen verlieren. Besonders ein Spurt über die letzten drei Tageshochs bei 7.747/50/53 Punkten würde den Boden für einen Test des bisherigen Jahreshochs bei 7.790 Punkten ebnen. Letztere Marke dient zugleich als obere Begrenzung der zuvor angeführten Tradingrange, was diesem Level auch unter strategischen Aspekten eine hohe Bedeutung zukommen lässt.


DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte (Anzeige)

 TypKnock OutHebelBid/AskWKN
9563,0Short10.25611,57
7,11
/
7,09
TD0UXU
Short9.975,017,92
4,26
/
4,24
TD0MGM
Short9.695,837,05
1,52
/
1,50
TD04KV
Long9.310,030,00
2,70
/
2,68
TD05VB
Long8.840,014,68
7,47
/
7,45
TD0Z73
Long8.734,110,90
8,30
/
8,28
TDX54N
aktualisieren
Den Wertpapierprospekt erhalten Sie unter www.hsbc-zertifikate.de

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Trading-Software

Für alle Chartsignal-Trader bietet finanzen.net einen einmaligen Service an:

  • Realtime-Chartsignale
  • Aktien vorm Ausbruch
  • Aussichtsreiche Signale
  • Aktuelle Trefferquoten
  • Handelsempfehlungen
  • Live Trading
Traderfox Video

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen