08.02.2013 09:35
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - So ein Jeck, der DAX®

So ein Jeck, der DAX®
Karneval hin oder her, der DAX® hält Anleger derzeit scheinbar zum Narren. Nach den massiven Kursverlusten vom Vortag kümmerten sich die Aktienmarktbullen gestern wieder um Schadensbegrenzung und brachten den deutschen Leitindex – wenngleich nur temporär – zurück bis über die Zone aus dem Jahreshoch 2011 bei 7.600 Punkten und den jüngsten Verlaufstiefs bei 7.634 Punkten, die wiederum als untere Begrenzung einer alten seitlichen Schiebezone fungieren. Letztlich scheint sich der DAX® aber erst einmal finden zu müssen. Dabei geht der Preis für das „Kostüm des Jahres“ an die Bullen, wenn es über den zyklischen Hochs vom Januar 7.790 Punkten wieder um neue Jahreshochstände – bisher bei 7.872 Punkten –geht. Die Bären haben derweil erst gewonnen, wenn die Kombination aus dem Septemberhoch bei 7.479 Punkten und der 90-Tages-Linie (akt. bei 7.463 Punkten) unterschritten wird, die zudem durch die knapp unterhalb notierenden Hochpunkte vom Herbst 2012 verstärkt wird. Innerhalb dieser Range kann sich der Aktienindex austoben, ohne dass Anleger etwas zu fürchten haben. Im Ausbruchsfall bietet sich eine prozyklische Positionierung an. Wenn es nach den technischen Indikatoren geht, sollte die Unterseite dabei zunächst eher im Blick bleiben.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Verlust -- Dow kaum bewegt -- Griechen bitten IWF angeblich um Zahlungsaufschub -- Eurogruppe berät am Mittwoch weiter -- Apple, Sony, Microsoft im Fokus

Maschinenbauer Manz senkt Jahresprognosen. Airbus erhält Großauftrag aus China. Insider: Eurogruppe gibt Hellas keine Finanzhilfe für IWF-Tranche. Kion hat Kampf um Unicarriers vorerst verloren. Griechen stecken ihr Geld in britische Goldmünzen. Mercedes investiert 1 Mrd. Euro in Werk Rastatt.
Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Wer spielt oben mit?

Heute sind sie Milliardäre

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Grexit droht: Wird Griechenland aus der Euro-Währungsunion austreten?