16.11.2012 09:23
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX (Daily) - Und die Gewinner sind …

Und die Gewinner sind …
… die Bären? Auch der gestrige Handelstag brachte Anlegern beim DAX noch keinen endgültigen Richtungsentscheid. Während den Bullen aber vor allem der Umstand in die Hände spielt, dass als Reaktion auf den Sturz unter wichtige Unterstützungen keine wesentlichen Anschlussverkäufe stattgefunden haben, verdeutlichen die Bären immer mehr, dass es ihnen ernst ist. Fleißpunkte wurden dabei gestern durch ein Abwärtsgap (obere Gapkante bei 7.085 Punkten) sowie den Rutsch unter das jüngste Tief bei 7.064 Punkten und die 90-Tages-Linie (akt. bei 7.092 Punkten) gesammelt. Bauen die Aktienmarktbären ihren Vorsprung aus, droht dem DAX eine markantere Abwärtsdynamik und ein Wiedersehen mit der 200-Tages-Linie (akt. bei 6.823 Punkten). Auf diese Seite schlagen sich bisher auch die technischen Indikatoren, denn sowohl der Stochastik als auch der MACD weichen nicht von ihrem Ausstiegssignal ab. Gleichwohl ist der angeführte Oszillator bereits ziemlich überverkauft, was den Bullen doch noch Chancen auf eine Gegenbewegung einräumt. Letztere wäre aber erst im Falle einer Rückeroberung des Märzhochs bzw. des Hochs vom 12. November bei 7.194/96 Punkten überzeugend.

DAX (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
10.014
10.87516,59
9,04
/
9,02
TD40EW
10.87011,01
9,00
/
8,98
TD40CY
10.27531,26
3,13
/
3,11
TD48DL
9.690,031,22
3,29
/
3,27
TD420M
9.400,016,75
6,07
/
6,05
TD42LT
9.065,910,53
9,44
/
9,42
TD1W60
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen tiefrot ins Wochenende -- Zwiespältiger US-Arbeitsmarktbericht - Reicht das der Fed? -- Lufthansa-Chef sieht Aktionäre bei Streiks hinter sich -- BASF, Gazprom, RIB im Fokus

BMW-Finanzvorstand hält jahrelange Schwäche in China für möglich. Ölpreise nach US-Arbeitsmarktbericht auf Zickzackkurs. Tsipras schließt Koalition mit Sozialdemokraten nicht mehr aus. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. G20-Staaten bereiten sich auf Zinswende vor. Deutsche Industrie spürt Schwäche von China & Co.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die reichsten Deutschen

Deutsche Bank unter den Top 20

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?