16.11.2012 09:23

Senden

HSBC: DAX (Daily) - Und die Gewinner sind …


Und die Gewinner sind …
… die Bären? Auch der gestrige Handelstag brachte Anlegern beim DAX noch keinen endgültigen Richtungsentscheid. Während den Bullen aber vor allem der Umstand in die Hände spielt, dass als Reaktion auf den Sturz unter wichtige Unterstützungen keine wesentlichen Anschlussverkäufe stattgefunden haben, verdeutlichen die Bären immer mehr, dass es ihnen ernst ist. Fleißpunkte wurden dabei gestern durch ein Abwärtsgap (obere Gapkante bei 7.085 Punkten) sowie den Rutsch unter das jüngste Tief bei 7.064 Punkten und die 90-Tages-Linie (akt. bei 7.092 Punkten) gesammelt. Bauen die Aktienmarktbären ihren Vorsprung aus, droht dem DAX eine markantere Abwärtsdynamik und ein Wiedersehen mit der 200-Tages-Linie (akt. bei 6.823 Punkten). Auf diese Seite schlagen sich bisher auch die technischen Indikatoren, denn sowohl der Stochastik als auch der MACD weichen nicht von ihrem Ausstiegssignal ab. Gleichwohl ist der angeführte Oszillator bereits ziemlich überverkauft, was den Bullen doch noch Chancen auf eine Gegenbewegung einräumt. Letztere wäre aber erst im Falle einer Rückeroberung des Märzhochs bzw. des Hochs vom 12. November bei 7.194/96 Punkten überzeugend.


DAX (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte (Anzeige)

 TypKnock OutHebelBid/AskWKN
9519,0Short10.25611,57
7,55
/
7,53
TD0UXU
Short9.975,017,92
4,70
/
4,68
TD0MGM
Short9.833,225,32
4,24
/
4,22
TB49QC
Long9.125,026,96
4,10
/
4,08
TDX8FP
Long9.018,117,48
5,06
/
5,04
TD0ZBK
Long8.734,610,90
7,86
/
7,84
TDX54N
aktualisieren
Den Wertpapierprospekt erhalten Sie unter www.hsbc-zertifikate.de

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Trading-Software

Für alle Chartsignal-Trader bietet finanzen.net einen einmaligen Service an:

  • Realtime-Chartsignale
  • Aktien vorm Ausbruch
  • Aussichtsreiche Signale
  • Aktuelle Trefferquoten
  • Handelsempfehlungen
  • Live Trading
Traderfox Video

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen