14.03.2013 10:44
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - „Und wenn sie nicht …

„Und wenn sie nicht …
… gestorben sind, dann handeln sie noch heute bei knapp 8.000 Punkten“. Diese Aussage trifft den Nagel auf den Kopf, schließlich verharrt der DAX® nun schon seit gut vier Tagen knapp unterhalb der runden Kursmarke. Schon länger begleitet die Marktteilnehmer die Serie von Tageskerzen mit kleinen Körpern. In beiden Phänomenen kommt unverändert der Respekt der Investoren vor dem „ultimativen Deckel“ der deutschen Standardwerte zum Ausdruck. Schließlich hat sich die Erfahrung, dass in den Jahren 2000 und 2007 im Dunstkreis der 8.000er-Marke jeweils mehrjährige Hausseimpulse ein jähes Ende fanden, tief in das Gedächtnis der Investoren eingegraben. Dennoch sehen wir nach wie vor Anschlusspotential – abgeleitet aus der letzten Woche nach oben aufgelösten Schiebezone seit Dezember 2012. Das Kurspotential aus diesem Konsolidierungsmuster von rund 300 Punkten harmoniert sehr gut mit den Rekordständen bei 8.136/51 Punkten. Um die gute Ausgangslage nicht zu verspielen, sollte das Aktienbarometer fortan nicht mehr unter die Ausbruchsmarken aus der o. g. Tradingrange bei 7.872/61 Punkten zurückfallen.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Verlust -- Dow schließt kaum bewegt -- Griechen bitten IWF angeblich um Zahlungsaufschub -- Eurogruppe berät am Mittwoch weiter -- Apple, Sony, Microsoft im Fokus

Fitch senkt Griechenland-Rating. Evotec enttäuscht: Alzheimer-Wirkstoffkandidat verfehlt wichtiges Ziel. Maschinenbauer Manz senkt Jahresprognosen. Airbus erhält Großauftrag aus China. Insider: Eurogruppe gibt Hellas keine Finanzhilfe für IWF-Tranche. Kion hat Kampf um Unicarriers vorerst verloren.
Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Wer spielt oben mit?

Heute sind sie Milliardäre

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?