15.01.2013 09:48
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - Vergebene Liebesmühe

Vergebene Liebesmühe
Mit einem freundlichen Grundtenor hat sich der DAX® gestern zum Handelsbeginn präsentiert. So wurde am Vormittag das am 2. Januar verzeichnete Verlaufshoch (7.790 Punkte) nur knapp verfehlt. Im Tagesverlauf konnte dieses Niveau allerdings nicht verteidigt werden. Grundsätzlich hat sich damit an der gestern bereits beschriebenen Pattsituation zwischen Bullen und Bären am Aktienmarkt nichts geändert, was auch der im Tagesverlauf ausgeprägte "doji" untermauert. Während auf der Oberseite das angeführte Jahreshoch als Trigger für weitere Kursgewinne fungiert, gilt das Augenmerk auf der Unterseite zunächst der Kurslücke vom Jahresanfang (untere Gapkante bei 7.666 Punkten). Danach finden sich die nächsten Haltemarken erst wieder bei rund 7.500 Punkten. In diesem Bereich markiert die 38-Tages-Linie (akt. bei 7.506 Punkten) zusammen mit den alten Ausbruchsmarken zwischen 7.489 und 7.435 Punkten einen wichtigen Unterstützungsbereich. Die technischen Indikatoren können derzeit nicht überzeugen und mahnen für die nächsten Handelstage zur Vorsicht. Mittelfristig sollte sich der DAX® aber auf die Jagd nach neuen Höchstständen machen (siehe Jahresausblick im „Daily Trading“ vom 2./3. Januar).

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
8.990,5
9.750,010,89
8,18
/
8,16
TD5E0C
9.475,016,06
5,52
/
5,50
TD5G68
9.065,927,86
1,51
/
1,49
TD5JKL
8.550,034,57
4,32
/
4,30
TD5B6Z
8.425,016,79
5,42
/
5,40
TD5JTF
8.100,010,20
8,84
/
8,82
TD5B6X
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?