15.03.2013 11:46
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - Wachgeküsst!

Wachgeküsst!
Mit einem Aufwärtsgap (7.979 zu 8.011 Punkten) und dem damit verbunden Sprung über die Marke von 8.000 Punkten hat der DAX® gestern den „Schlaf“ der letzten Tage eindrucksvoll überwunden. Lohn der Mühen ist nicht nur ein neues Verlaufshoch, sondern gleichzeitig der höchste Stand der deutschen Standardwerte seit Anfang 2008. Nachdem wir es in den letzten Tagen gebetsmühlenartig wiederholt hatten, ist das Aktienbarometer damit auf dem besten Weg, das aus der zuletzt nach oben aufgelösten Schiebezone zwischen 7.537 und 7.872 Punkten resultierende Kurspotential von gut 300 Punkten unmittelbar auszuschöpfen. Interessant ist dabei, dass das Anschlusspotential aus dem Konsolidierungsmuster hervorragend mit den historischen Hochständen aus den Jahren 2000 und 2007 bei 8.136/51 Punkten harmoniert. In Schlagdistanz des bisherigen Allzeithochs gewinnt allerdings auch das Stoppmanagement an Bedeutung. Die gestrige Kurslücke gibt in diesem Kontext besonders tradingorientierten Anlegern die Gelegenheit, den Stopp für bestehende Positionen auf das Niveau der unteren Gapkante bei 7.979 Punkten anzuheben. Unter strategischen Aspekten sollte die Absicherung dagegen auf Basis der Ausbruchsmarken bei 7.872/61 Punkten platziert werden.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
11.175
11.90015,44
7,47
/
7,45
TD6XRJ
11.52531,94
3,72
/
3,70
TD6TW3
10.84029,72
3,58
/
3,56
TD7BCG
10.50215,80
6,88
/
6,86
TD7BM1
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen mehrheitlich fester -- Verschwundene Beweismittel? US-Behörde fordert Aufklärung von VW -- Chinesische Regierung kritisiert US-Blockade von AIXTRON-Übernahme

Trump-Anhänger spenden auch nach der Wahl noch 3,5 Millionen Dollar. Bundesbank hebt Wachstumsprognosen für 2016 und 2017 an. Carl Zeiss Meditec legt dank Steigerungen in der Augenchirurgie zu. Deutsche Post verlängert angebilch Vertrag von Frank Appel. Ölpreise steigen. Regierungskrise in Italien: Staatspräsident lotet weiter aus.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?