01.03.2013 09:52
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (Daily) - Zur Abwechselung …

Zur Abwechselung …
… mal wieder eine Kurslücke beim DAX®. Die freundliche Variante (7.679 zu 7.692 Punkten) sorgt dank des Spurts über die 38-Tages-Linie (akt. bei 7.704 Punkten) dafür, dass das Lebenszeichen vom Vortag in Form der Rückeroberung des Aufwärtstrends seit Juni 2012 (akt. bei 7.649 Punkten) keine Eintagsfliege blieb. Unter dem Strich rückt mehr und mehr das obere Ende der Mitte Dezember etablierten Schiebezone zwischen rund 7.550 und 7.850 Punkten in den Fokus. Rückenwind für einen Angriff auf das Wochenhoch bei 7.860 Punkten bzw. das bisherige Verlaufshoch bei 7.872 Punkten kommt aktuell vom MACD, der auf Tagesbasis gerade ein neues Einstiegssignal generiert hat, sowie von zyklischen Faktoren. So beginnt nun sowohl zufolge des Dekaden- als auch gemäß des US-Präsidentschaftszyklus die saisonal beste Phase des Jahres 2013. Mut macht zudem die Stimmung der Marktteilnehmer: So zeigt die aktuelle Erhebung der AAII einen Einbruch des Bullenanteils unter US-Privatanlegern auf nur noch 28 %. Von der Euphorie – wie sie Ende Januar zu messen war (52 % Bullen) – kann also keine Rede mehr sein. Stark rückläufige Sentimentwerte bei gleichzeitig lediglich seitwärts tendierenden Märkten ist aber eine Konstellation, die typischerweise nicht an wichtigen Markttopps festzustellen ist.

DAX® (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
9.003,5
10.07511,90
11,33
/
11,31
TD58VG
9.820,017,51
8,81
/
8,79
TD5DT0
9.545,534,83
6,20
/
6,18
TD5FZM
8.950,023,85
0,00
/
0,00
TD5BR2
8.700,014,72
2,78
/
2,76
TD4C8V
8.400,010,16
5,58
/
5,56
TD4DJZ
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- Dow tiefrot -- Ölpreis tief im Minus -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen -- Siemens im Fokus

Eurokurs baut Vorsprung zum Dollar aus - Wieder über 1,12 US-Dollar. Deutsche Bank kann demnächst anstehende AT1-Wertpapiere bedienen. Probleme mit Airbag-Auslöser - Auch Audi in USA von Continental-Rückruf betroffen. VW muss Jahreszahlen bis Ende April vorlegen. Technologie-Aktien folgen der Talfahrt an der Nasdaq.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?