06.07.2012 09:19
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (daily) - Alarmstufe 1

Alarmstufe 1
Solche Tage wie gestern sind mit Vorsicht zu genießen, steht für den DAX® im Tagesbereich doch ein sog. „outside day“ zu Buche, der sogar die Schwankungsbreiten der letzten beiden Tage ausgedehnt hat. Darüber hinaus ergibt sich aus Candlesticksicht ein klassischer „Kreisel“. Ein solches Kursmuster mit kleinem Kerzenkörper und markantem oberem sowie unterem Schatten bringt eine gewisse Unsicherheit der Marktteilnehmer zum Ausdruck und sollte prozyklisch gehandelt werden. Deshalb dient ein Anstieg über das gestrige Hoch bei 6.642 Punkten als Signalgeber dafür, dass die Hochpunkte von April/Mai bei gut 6.800 Punkten tatsächlich angepeilt werden. Unter dem Strich scheint das „offene Visier“ der letzten Tage aufgrund der mehrfach beschriebenen Inselumkehr aber nicht mehr angebracht zu sein, denn auf der Unterseite würde ein Abgleiten unter das gestrige Tagestief bei 6.476 Punkten eine größere Atempause einläuten. In der Folge müssten Anleger einen Test des ehemaligen Abwärtstrends seit Ende März (akt. bei 6.341 Punkten) einkalkulieren, bevor die 200-Tages-Linie (akt. bei 6.308 Punkten) in den Fokus rückt.

DAX® (daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Minus -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Daimler drängt ins Geschäft mit stationären Energiespeichern -- Milliardenfusion: Avago will Broadcom übernehmen

Moody's: Grexit wäre nicht folgenlos - Portugal gefährdet. Investmentziele: Warum Jim Rogers Russland, Nordkorea und China für interessant hält. EZB: Belastungen für andere Länder durch lange Griechen-Verhandlungen. Swatch will Smartwatch im August auf den Markt bringen. Pharma-Übernahmepoker: Mylan bringt Pfizer und Novartis ins Spiel.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?