09.05.2012 09:01
Bewerten
 (0)

HSBC: DAX® (daily) - Gefährliches Terrain

Gefährliches Terrain
Die Vorzeichen für den DAX® stehen nicht günstig. So musste das Aktienbarometer gestern seine Kursgewinne vom Vortag mehr als preisgeben und notiert nur noch knapp oberhalb des Hochs vom Oktober 2011 (6.431 Punkte). Dieser Haltepunkt markiert das untere Ende der wichtigen Unterstützungszone aus dem Aufwärtstrend seit September 2011 (akt. bei 6.505 Punkten) sowie den horizontalen Schlüsselunterstützungen aus dem Fukushima-Tief vom März 2011 und dem angeführten Verlaufshoch. Fällt der DAX® unter die zuletzt angeführte Marke, wird eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation mit einem rechnerischen Abschlagspotential von immerhin 600 Indexpunkten komplettiert. In diesem Szenario müssen Anleger ein zeitnahes Wiedersehen mit der 200-Tages-Linie (akt. bei 6.196 Punkten) einkalkulieren. Danach droht bereits ein Sturz unter die psychologisch wichtige runde Marke von 6.000 Punkten. Die technischen Indikatoren zeigen sich mehrheitlich „skeptisch“ und lassen bisher kaum Anzeichen für eine Trendwende nach oben erkennen. Vor diesem Hintergrund sollten Investoren ein striktes Stopp-Management für Long-Positionen verfolgen.


DAX® (daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Ausgewählte Hebelprodukte (Anzeige)

 TypKnock OutHebelBid/AskWKN
9270,5Short10.17510,45
9,01
/
8,99
TD0UYW
Short9.870,015,47
6,05
/
6,03
TDX9R0
Short9.610,027,34
3,42
/
3,40
TDX9ZT
Long9.052,141,30
2,29
/
2,27
TDX7VR
Long8.694,016,06
5,89
/
5,87
TB4YCM
Long8.425,011,29
8,58
/
8,56
TD0TS6
aktualisieren
Den Wertpapierprospekt erhalten Sie unter www.hsbc-zertifikate.de
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen