17.12.2012 09:28
Bewerten
 (0)

HSBC: Deutsche Börse (Weekly) - Auf die Watchlist …

Auf die Watchlist …
… sollten Anleger derzeit die Aktie der Deutschen Börse setzen. Zum einen tragen dazu zunächst einmal potentielle Nachholeffekte bei, denn das Papier des Börsenbetreibers hinkt mit einem schmalen Kursplus von nur gut 7 % der DAX®-Entwicklung in diesem Jahr doch deutlich hinterher. Zum anderen sorgt das gegenwärtige Chartbild für eine vielversprechende Ausgangslage: So konnte zuletzt der langfristige Aufwärtstrend seit März 2003 (akt. bei 43,69 EUR) zurückerobert werden, während gleichzeitig der Korrekturtrend seit dem Jahresende 2007 ( akt. bei 44,14 EUR) zur Disposition steht. Für einen Befreiungsschlag dürfte in der Folge sorgen, wenn es dem Titel gelingt, den Kreuzwiderstand aus verschiedenen horizontalen Hürden zwischen 45,45 EUR und 45,69 EUR sowie der 90-Wochen-Linie (akt. bei 45,50 EUR) zu überwinden. Da der trendfolgende MACD im Wochen- und Monatsbereich freundlich zu interpretieren ist, dürfte eine positive charttechnische Weichenstellung auf fruchtbaren Boden fallen. Im Erfolgsfall steckt die Kombination aus der 200-Wochen-Linie (akt. bei 49,51 EUR) und den bisherigen Jahreshochs bei rund 52 EUR die nächsten Anlaufziele ab.

Deutsche Börse (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.04.2015Deutsche Börse verkaufenIndependent Research GmbH
24.04.2015Deutsche Börse HoldWarburg Research
24.04.2015Deutsche Börse NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
21.04.2015Deutsche Börse HoldHSBC
20.04.2015Deutsche Börse HoldDeutsche Bank AG
11.03.2015Deutsche Börse buyWarburg Research
24.02.2015Deutsche Börse buyWarburg Research
23.02.2015Deutsche Börse overweightHSBC
19.02.2015Deutsche Börse KaufDZ-Bank AG
19.02.2015Deutsche Börse buyCitigroup Corp.
24.04.2015Deutsche Börse HoldWarburg Research
24.04.2015Deutsche Börse NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
21.04.2015Deutsche Börse HoldHSBC
20.04.2015Deutsche Börse HoldDeutsche Bank AG
14.04.2015Deutsche Börse HoldWarburg Research
24.04.2015Deutsche Börse verkaufenIndependent Research GmbH
02.04.2015Deutsche Börse ReduceKepler Cheuvreux
02.04.2015Deutsche Börse UnderperformCredit Suisse Group
03.03.2015Deutsche Börse ReduceKepler Cheuvreux
20.02.2015Deutsche Börse UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Deutsche Börse AG Analysen

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schwächer erwartet -- Daimler mit kräftigem Gewinnsprung -- Starker iPhone-Absatz lässt Apple-Kasse klingeln -- Commerzbank überrascht mit Gewinnsprung -- Aixtron: Umsatz geht überraschend zurück

BP verkraftet niedrigen Ölpreis besser als erwartet. MAN legt wie erwartet schwachen Jahresstart hin. Comdirect verdient zu Jahresbeginn weniger. Orange leidet weiter unter Preiskampf. Santander verdient deutlich mehr. TNT Express steckt weiter in Verlustzone.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?