03.01.2013 09:09
Bewerten
 (0)

HSBC: Dow-Gold-Ratio (Weekly) - Sachwerte im relativen Vergleich

Sachwerte im relativen Vergleich
Grundsätzlich scheint die quantitative Lockerungspolitik praktisch aller wichtigen Notenbanken die Preisentwicklung sog. „real assets“, zu denen beispielsweise Gold und Aktien gehören, zu befeuern. Bleibt aber noch die Frage zu beantworten, welche der beiden angeführten Assetklassen Anleger im neuen Jahr präferieren sollten. Der nebenstehende Chart zeigt den Abwärtstrend des Dow Jones Industrial Average im Vergleich zum Goldpreis seit Beginn des Jahrtausends. Aufgrund der „bullishen“ Auflösung eines klassischen Keils sowie der Rückkehr in den übergeordneten Abwärtstrendkanal spricht einiges dafür, dass sich die Outperformance des Goldpreises der letzten Jahre so nicht mehr fortsetzen wird. Den Schwenk zugunsten der Aktien dokumentieren auch die positiven Divergenzen seitens des RSI und des MACD. In der Summe sollten Aktien 2013 also auch die Goldpreisentwicklung in den Schatten stellen. Einen letzten Pfeil haben die Aktienmarktbullen noch im Köcher: Wann immer die 10-Jahres-Returns des DJIA negativ wurden – wie zuletzt 2008 und 2009 der Fall – bestehen berechtigte Hoffnungen, dass die kommenden 10 Jahre besser werden.

Dow-Gold-Ratio (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX rutscht ab -- ifo-Geschäftsklima hellt sich auf -- Deckte Winterkorn Manipulationen? -- LANXESS will Chemtura übernehmen -- Deutsche Bank-Aktie auf Rekordtief: Merkel will nicht helfen

K+S-Aktie verliert - Deutsche Bank stuft K+S auf "Sell" ab. Oculus-Gründer bedauert Folgen der Unterstützung für Trump. Aareal Bank zu weiteren Übernahmen bereit. NRW-Finanzbehörden nehmen internationale Banken ins Visier. Feuer auf Öltanker vor Mexikos Küste.
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der Gehaltsreport

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?