03.01.2013 09:09
Bewerten
 (0)

HSBC: Dow-Gold-Ratio (Weekly) - Sachwerte im relativen Vergleich

Sachwerte im relativen Vergleich
Grundsätzlich scheint die quantitative Lockerungspolitik praktisch aller wichtigen Notenbanken die Preisentwicklung sog. „real assets“, zu denen beispielsweise Gold und Aktien gehören, zu befeuern. Bleibt aber noch die Frage zu beantworten, welche der beiden angeführten Assetklassen Anleger im neuen Jahr präferieren sollten. Der nebenstehende Chart zeigt den Abwärtstrend des Dow Jones Industrial Average im Vergleich zum Goldpreis seit Beginn des Jahrtausends. Aufgrund der „bullishen“ Auflösung eines klassischen Keils sowie der Rückkehr in den übergeordneten Abwärtstrendkanal spricht einiges dafür, dass sich die Outperformance des Goldpreises der letzten Jahre so nicht mehr fortsetzen wird. Den Schwenk zugunsten der Aktien dokumentieren auch die positiven Divergenzen seitens des RSI und des MACD. In der Summe sollten Aktien 2013 also auch die Goldpreisentwicklung in den Schatten stellen. Einen letzten Pfeil haben die Aktienmarktbullen noch im Köcher: Wann immer die 10-Jahres-Returns des DJIA negativ wurden – wie zuletzt 2008 und 2009 der Fall – bestehen berechtigte Hoffnungen, dass die kommenden 10 Jahre besser werden.

Dow-Gold-Ratio (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX deutlich im Minus -- Carl Icahn steigt bei Apple aus -- Amazon kann Umsatz steigern -- Öl- und Gaspreise belasten BASF -- LinkedIn mit kräftigem Umsatzplus -- Postbank, PUMA im Fokus

Weidmann: Notenbanken können Sparern keine Mindestrendite versprechen. Porsche SE peilt nach Abgaskrise wieder Gewinn an. Goldpreis legt kräftig zu. Linde bleibt vorsichtig . Georg Thoma verlässt den Aufsichtsrat der Deutschen Bank. Banken-Sorgenkind RBS erneut mit hohem Verlust.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will am Diesel als Kraftstoff für Autos trotz Kritik an Abgasmanipulationen festhalten. Wie stehen Sie zum Diesel?