07.12.2012 09:26
Bewerten
 (1)

HSBC: E.ON (Daily) - Leiden ohne Ende?

Leiden ohne Ende?
Zuletzt musste die E.ON-Aktie wieder einmal einen kräftigen Nackenschlag verkraften, der den Versorger von fast 20 EUR Mitte September auf unter 14 EUR einbrechen ließ. Damit geht die „rote Laterne“ der schlechtesten Performance aller DAX®-Titel seit Jahresbeginn mit großen Abstand an das Utility-Papier. Nüchtern betrachtet scheint der schlimmste Ausverkauf nun aber abgearbeitet zu sein. So hat z. B. das Unterschreiten des Juni-Tiefs bei 14,05 EUR keinen großen neuen Verkaufsdruck mehr entstehen lassen. Vielmehr arbeitet das Papier in diesem Dunstkreis an einer zaghaften Stabilisierung. In diesem Zusammenhang stimmt die aktuelle Indikatorenkonstellation zuversichtlich. Während der MACD mittlerweile wieder „long“ positioniert ist, dokumentiert der Abwärtstrendbruch im Verlauf des RSI (siehe Chart) den derzeit stattfindenden Stimmungswandel. Bei einem Anstieg über die jüngsten Erholungshochs bei 14,13/15 EUR können tradingorientierte Anleger deshalb antizyklische Longpositionen ins Auge fassen, die aber zwingend auf Basis des jüngsten Verlaufstiefs bei 13,61 EUR abgesichert werden sollten. Als erstes Erholungsziel dient dabei die 38-Tages-Linie (akt. bei 15,89 EUR) bzw. die Kurslücke vom 13. November (15,51 zu 16,17 EUR).

E.ON (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.07.2016EON SE OutperformBernstein Research
20.07.2016EON SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.07.2016EON SE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.07.2016EON SE HaltenIndependent Research GmbH
14.07.2016EON SE OutperformBernstein Research
20.07.2016EON SE OutperformBernstein Research
20.07.2016EON SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.07.2016EON SE OutperformBernstein Research
08.07.2016EON SE OutperformBernstein Research
28.06.2016EON SE buyGoldman Sachs Group Inc.
15.07.2016EON SE HaltenIndependent Research GmbH
05.07.2016EON SE NeutralCitigroup Corp.
13.06.2016EON SE NeutralCredit Suisse Group
10.06.2016EON SE HaltenIndependent Research GmbH
09.06.2016EON SE HaltenDZ-Bank AG
20.07.2016EON SE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.07.2016EON SE UnderperformBNP PARIBAS
14.06.2016EON SE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2016EON SE UnderperformBNP PARIBAS
03.06.2016EON SE ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX stabil -- Commerzbank-Gewinn sackt ab -- Analyst: Apple hat die besten Zeiten hinter sich -- US-Richter entscheidet im VW-Dieselskandal über Milliarden-Vergleich -- BP, Kontron, Covestro im Fokus

Ölpreise setzen Talfahrt fort. DuPont vor Fusion mit Dow Chemical mit kräftigem Gewinnsprung. Diese Aktien sollten Anleger kaufen, wenn Donald Trump US-Präsident wird. Japans Konjunkturprogramm nimmt offenbar Formen an. Hiobsbotschaft aus britischer Wirtschaft schreckt Währungshüter auf. Finanzchef verlässt METRO-Tochter Media-Saturn.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?