05.02.2013 09:22
Bewerten
 (0)

HSBC: EUR/GBP (Daily) - Verschnaufpause würde gut tun

Verschnaufpause würde gut tun
Der Euro hat seit dem Jahresbeginn eine rasante Rally zum britischen Pfund hingelegt. Dabei wurde nicht nur eine Bodenformation mit einem rechnerischen Kursziel von knapp 0,87 GBP komplettiert, sondern auch der Aufwärtstrendkanal seit Juli 2012 (obere Begrenzung akt. bei 0,8384 GBP) nach oben verlassen. Das angeführte Ziel konnte mittlerweile bereits vollständig abgearbeitet werden, so dass sich nun die Frage stellt, wie weit die Füße noch tragen. Aufgrund des stark ausgereizten Charakters der aktuelle Aufwärtsbewegung – der ADX notiert auf dem höchsten Stand seit 1995(!), die Oszillatoren sind deutlich überkauft und drohen nach unten abzukippen – zeichnet sich vorerst eine Atempause im aktuellen Haussemodus ab. Diese ist nach den kräftigen Kursgewinnen der letzten Wochen aus technischer Sicht aber auch durchaus wünschenswert. Ein Rücksetzer in den Bereich des Jahreshochs 2012 bei 0,8505 GBP wäre kein Beinbruch, sondern könnte die Basis für neue Verlaufshochs im weiteren Jahresverlauf legen. Mittelfristig stellt sich dabei vor allem der Abwärtstrend seit dem Allzeithoch von Dezember 2008 bei knapp 0,87 GBP in den Weg zur runden Marke von 0,90 GBP. Kurzfristig halten wir aber zunächst eine Konsolidierung für das wahrscheinlichere Szenario.

EUR/GBP (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- May kündigt klare Trennung von der Europäischen Union an -- Zalando erstmals Umsatzmilliarde im Quartal -- Deutsche Lufthansa, Beiersdorf im Fokus

Euro steigt auf höchsten Stand seit Jahresbeginn. ZEW-Konjunkturerwartungen steigen. Renault erzielt Rekordabsatz 2016 und übertrifft Erzrivale Peugeot. Hyundai Motor kündigt Milliardeninvestition in USA an. Tabakkonzern BAT legt für Reynolds 49 Milliarden Dollar auf den Tisch. Deutsche Bank könnte Boni für 2016 zurückhalten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG 710000
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
E.ON SE ENAG99
Deutsche Lufthansa AG 823212
Commerzbank CBK100
Apple Inc. 865985
BMW AG 519000
Allianz 840400
BASF BASF11
Nordex AG A0D655
Deutsche Telekom AG 555750
Siemens AG 723610
Bayer BAY001
Zalando ZAL111