10.01.2013 08:27
Bewerten
(0)

HSBC: EUR/USD (Daily) - Gerade noch einmal die Kurve bekommen

DRUCKEN
Gerade noch einmal die Kurve bekommen
Der schwache Jahresauftakt hat dem Euro gegenüber dem US-Dollar fast die Stimmung vermasselt. Zum Glück aus Sicht der Einheitswährung konnte aber die entscheidende Kreuzunterstützung aus dem Aufwärtstrend seit Juli 2012 (akt. bei 1,2998 USD) und dem alten Baissetrend seit Mai 2011 (akt. bei 1,2975 USD) verteidigt werden, was die kurzfristigen Abwärtsrisiken reduziert. Auf dem erneuten Weg nach Norden gilt es nun aber, das Verlaufshoch vom 17. September 2012 bei 1,3169 USD zu überwinden, um die nächsten Widerstände ins Visier nehmen zu können. Dazu gehört neben dem Hoch vom 19. Dezember 2012 bei 1,3308 USD vor allem das Jahreshoch 2012 bei 1,3486 USD. Dagegen muss auf der Unterseite die Haltezone aus den angeführten Trendlinien weiter im Blick behalten werden. Ein Abrutschen unter diese Marke würde ein schnelles Wiedersehen mit der 200-Tages-Linie (akt. bei 1,2777 USD) nahelegen. Die technischen Indikatoren zeigen Stabilisierungstendenzen ohne bisher jedoch mit neuen Einstiegssignalen zu glänzen. Dennoch können Euro-Bullen wieder etwas positiver in die Zukunft schauen. Zu Hilfe kommt den Optimisten übergeordnet dabei das typische Ablaufmuster eines „3er-Jahres“, wonach die Einheitswährung in der Regel bis Ende Mai gegenüber der US-Valuta präferiert wird.

EUR/USD (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige

Ausgewählte Hebelprodukte

TypKOHebelBid/AskWKN
1,18
1,2911,03
9,37
/
9,36
TD9ZE1
1,2516,78
6,23
/
6,22
TD87VJ
1,2232,23
3,37
/
3,36
TD9WQD
1,1531,49
2,94
/
2,93
TD9WP8
1,1115,64
6,19
/
6,18
TD9HFV
1,0810,71
9,14
/
9,13
TD7C34
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX fester -- Asiens Börsen schließen im Plus -- PayPal mit Umsatzsprung -- RWE an deutschen Uniper-Kraftwerken interessiert? -- Daimler mit operativem Gewinneinbruch -- Ericsson im Fokus

Software-Aktie dreht deutlich ins Plus: Software AG bleibt hinter Erwartungen zurück. Sixt Leasing-Aktien brechen nach Gewinnwarnung zweistellig ein. Volvo-Aktien marken nach Gewinnverdopplung neues Allzeithoch. METRO steigert Umsatz - Wachstum im klassischen Großhandel. Hat Trump schon einen Yellen-Nachfolger gefunden?

Top-Rankings

KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Siebenstelliges Jahresgehalt
In diesen Bundesländern leben die Bestverdiener

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
GeelyA0CACX
Apple Inc.865985
Bitcoin Group SEA1TNV9
CommerzbankCBK100
EVOTEC AG566480
Millennial Lithium CorpA2AMUE
SAP SE716460
Amazon906866
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99