10.01.2013 08:27
Bewerten
 (0)

HSBC: EUR/USD (Daily) - Gerade noch einmal die Kurve bekommen

Gerade noch einmal die Kurve bekommen
Der schwache Jahresauftakt hat dem Euro gegenüber dem US-Dollar fast die Stimmung vermasselt. Zum Glück aus Sicht der Einheitswährung konnte aber die entscheidende Kreuzunterstützung aus dem Aufwärtstrend seit Juli 2012 (akt. bei 1,2998 USD) und dem alten Baissetrend seit Mai 2011 (akt. bei 1,2975 USD) verteidigt werden, was die kurzfristigen Abwärtsrisiken reduziert. Auf dem erneuten Weg nach Norden gilt es nun aber, das Verlaufshoch vom 17. September 2012 bei 1,3169 USD zu überwinden, um die nächsten Widerstände ins Visier nehmen zu können. Dazu gehört neben dem Hoch vom 19. Dezember 2012 bei 1,3308 USD vor allem das Jahreshoch 2012 bei 1,3486 USD. Dagegen muss auf der Unterseite die Haltezone aus den angeführten Trendlinien weiter im Blick behalten werden. Ein Abrutschen unter diese Marke würde ein schnelles Wiedersehen mit der 200-Tages-Linie (akt. bei 1,2777 USD) nahelegen. Die technischen Indikatoren zeigen Stabilisierungstendenzen ohne bisher jedoch mit neuen Einstiegssignalen zu glänzen. Dennoch können Euro-Bullen wieder etwas positiver in die Zukunft schauen. Zu Hilfe kommt den Optimisten übergeordnet dabei das typische Ablaufmuster eines „3er-Jahres“, wonach die Einheitswährung in der Regel bis Ende Mai gegenüber der US-Valuta präferiert wird.

EUR/USD (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
1,11
1,2111,26
8,21
/
8,19
TD5XK7
1,1817,48
5,57
/
5,55
TD5XK0
1,1527,91
3,40
/
3,38
TD6401
1,0726,66
3,96
/
3,94
TD5CQT
1,0415,86
6,89
/
6,87
TD5CQL
1,0110,67
9,58
/
9,56
TD5CQE
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

Dax fester -- Dow im Plus -- Österreichische Bundespräsidentenwahl muss wiederholt werden -- BMW will das autonome Auto 2021 serienreif auf die Straße bringen

USA: Industriestimmung hellt sich überraschend auf. Facebook darf Pseudonyme verbieten - Schlappe für Datenschützer. Spotify wirft Apple unfairen Wettbewerb im App Store vor. Silber so teuer wie zuletzt im September 2014. Finanzamt durchsucht Google-Büros in Madrid. Milliarden-Zukauf für Fuhrpark-Management bei Daimler. Boeing kurz vor Entscheidung für neue Mittelstreckenmaschine. Apple hat Interesse an Jay Z's Streamingdienst Tidal.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?