19.02.2013 09:50
Bewerten
 (0)

HSBC: EURO STOXX 50®-Kursindex (Daily) - Wie weit reicht die Kraft der Bären?

Wie weit reicht die Kraft der Bären?
Seit Mitte des letzten Jahres konnte sich der Euro Stoxx 50® beinahe kontinuierlich nach oben schrauben, genau als es aber darum ging, dieser Aufwärtsbewegung mit dem Sprung über die Parallele (akt. bereits bei 2.795 Punkten) zum Aufwärtstrend seit September 2011 Nachdruck zu verleihen, versagten den Bullen die Nerven. Die seither erfolgte Schwäche lässt sich zwar bisher noch als Atempause klassifizieren, dies droht sich nun aber zu ändern. So testet der Aktienindex derzeit die Unterstützungszone zwischen dem Hoch vom März 2012 bei 2.611 Punkten und der 90-Tages-Linie (akt. bei 2.602 Punkten). Erfolgt ein nachhaltiger Rutsch unter diese Marken, ist eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation abgeschlossen, die einer zeitnahen Besserung der Ausgangslage einen Strich durch die Rechnung machen dürfte. Das Abschlagspotential von rund 150 Punkten reicht unter das Hoch vom Oktober 2011 bei 2.506 Punkten und rückt das Cluster aus mehreren Tiefs vom Herbst 2012 bei rund 2.450 Punkten und der 200-Tages-Linie (akt. bei 2.451 Punkten) wieder in den Fokus. Gegen das Abwärtsszenario spricht im aktuellen Umfeld die nahezu überverkaufte Lage des Stochastik. Erst eine Eroberung der 38-Tages-Linie (akt. bei 2.682 Punkten) würde aber die Toppbildungsgefahr auslöschen.

EURO STOXX 50®-Kursindex (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt fast 3 Prozent fester -- Dow schließt über 2 Prozent stärker -- Deutsche Bank vor Postbank-Verkauf? -- Daimler-Partner BYD verliert 50-Prozent -- United Internet, QSC im Fokus

Nike mit mehr Gewinn. Air France-KLM senkt Prognose erneut. Milliardendeal zwischen BASF und Gazprom geplatzt. Ölpreise geraten erneut unter Druck. IPO: Samsungs De-facto-Holding mit erfolgreichem Börsengang. sieht im kommenden Jahr deutliches Wachstum. Uralkali weitet Produktion aus. Zynga hofft auf Bugs Bunny & Co.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?