13.12.2012 09:25
Bewerten
 (0)

HSBC: EURO STOXX 50-Kursindex (Weekly) - Jetzt aber!

Jetzt aber!
Zum wiederholten Mal kratzt der EuroStoxx50 an den entscheidenden charttechnischen Hürden: Nach dem Bruch des dominierenden Abwärtstrends seit dem Jahr 2007 (akt. bei 2.475 Punkten) sehen wir als solche die Kombination aus der 200-Wochen-Linie (akt. bei 2.591 Punkten) und den letzten Verlaufshochs bei 2.605/11 Punkten an. Gelingt den europäischen Standardwerten der Befreiungsschlag per Wochenschlusskurs, wäre gleichzeitig die seit Herbst 2011 andauernde Bodenbildung abgeschlossen. Aus einer erfolgreichen unteren Umkehr lässt sich immerhin ein Test der horizontalen Barrieren bei rund 3.000 Punkten ableiten. Rückenwind kommt derzeit von Seiten des trendfolgenden MACD, der in allen von uns betrachteten Zeitebenen (Tag, Woche, Monat) freundlich zu interpretieren ist. Im Erfolgsfall dürfte auch die lange Phase der Underperformance des EuroStoxx50 im Vergleich zu einer ganzen Reihe von anderen internationalen Aktienindizes (z. B. zum DAX) zu Ende gehen, was auch der Ratiochart zwischen beiden Aktienbarometern durch die Ausprägung einer potentiellen Keilformation dokumentiert.

EURO STOXX 50-Kursindex (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Ausgewählte Hebelprodukte

(Anzeige)
 TypKOHebelBid/AskWKN
3.613,5
3.925,310,15
3,19
/
3,17
TD2PAP
3.828,013,93
2,25
/
2,23
TD2PAN
3.728,222,26
1,28
/
1,26
TD385B
3.481,527,91
1,44
/
1,42
TD3UGJ
3.381,415,59
2,44
/
2,42
TD3UGG
3.255,910,26
3,65
/
3,63
TD2E3V
Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.
Die Wertpapierprospekte erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de.
aktualisieren

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Athener Börse bricht nach Zwangspause um 22 Prozent ein -- Commerzbank verdreifacht nahezu den Gewinn -- HSBC mit leichtem Gewinnrückgang

Geldgeber präsentieren in Griechenland Forderungen. Merkel will offenbar zu vierter Amtszeit antreten. Deutsche Börse will Kapital erhöhen. Chef von Bitcoin-Börse in Japan festgenommen. BMW sieht Platz für weitere Elektromodelle. Chinesische Notenbank sieht Konjunktur weiter unter Druck. Fuchs Petrolub übernimmt Schmierstoffhersteller.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?