20.02.2013 10:10
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (1 Hour) - Anleger müssen sich in Geduld üben

Anleger müssen sich in Geduld üben
Erneut leichte Kursgewinne, erneut keine entscheidende Weichenstellung: Der Euro-BUND-Future stellt die Anleger weiter auf eine harte Geduldsprobe. Zwar gelang es gestern, sich weiter über der 200-Stunden-Linie (akt. bei 142,47) zu halten, der Sprung über die alte Haltezone aus der 90- und der 200-Tages-Linie (akt. bei 142,71/76) sowie dem Aufwärtstrend seit September 2012 (akt. bei 143,21) – in diesem Bereich notiert auch das jüngste Verlaufshoch aus der vergangenen Woche (143,11) – blieb dem Rentenbarometer aber verwehrt. Der Angriff auf den für die mittelfristigen Perspektiven bedeutenden Abwärtstrend seit Juni 2012 (akt. bei 143,72) muss damit erneut verschoben werden. Immerhin: Zumindest auf Tagesbasis zeigen sich die technischen Indikatoren zunehmend konstruktiv, so dass in den kommenden Tagen weitere Kursgewinne realistisch erscheinen. Sollten sich die jüngsten Avancen indes als laues Lüftchen erweisen, rückt die Unterseite wieder ins Visier. Hier gilt es vor allem, die Tiefs vom 13. Februar (141,84) bzw. 30. Januar (141,28) in Kombination mit dem Haussetrend seit März 12 (akt. bei 141,17) zu verteidigen, ansonsten wäre ein Abrutschen in den Bereich der horizontalen Haltezone zwischen 140,52 und 139,58 einzukalkulieren.

Euro-BUND-Future (1 Hour)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- US-Börsen deutlich schwächer -- Könnte der Brexit doch noch ausfallen? -- K+S schockt mit Gewinneinbruch -- Easyjet, Deutsche Bank, Wirecard im Fokus

Großbritanniens Bonität herabgestuft. Wyser-Pratte steigt bei Stada ein. Fresenius-Chef übernimmt bei Nestle das Ruder. EU-Wettbewerbshüter genehmigen Starwood-Übernahme durch Marriott. Zweifel an Petition für zweites Referendum. Legendärer Investor George Soros hat angeblich nicht gegen das Pfund gewettet.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?