16.11.2012 09:21
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (1 Hour) - Warten auf den nächsten Impulsgeber

Warten auf den nächsten Impulsgeber
Nach dem überzeugenden Comeback seit Mitte Oktober hat der Euro-BUND-Future in den vergangenen Handelstagen eine seitliche Schiebezone ausgeprägt. Dabei lassen sich die Begrenzungen dieser Zone auf der Oberseite bei 143,47/48 und auf der Unterseite bei knapp 143 ausmachen. Im kurzen Zeitfenster stellen diese Marken den nächsten Impulsgeber dar und legen im Falle eines Ausbruchs eine prozyklische Positionierung nahe. Auch gestern konnte das Rentenbarometer die anfänglichen Kursverluste gut kompensieren und sich auf Schlusskursbasis klar oberhalb der angeführten Unterstützungen bei rund 143 behaupten. Damit bleibt die Ausgangslage grundsätzlich konstruktiv, was durch das zuletzt bereits angeführte positive Schnittmuster zwischen der 38-Tages-Linie und dem 200-Perioden-Pendant (akt. bei 141,55 bzw. 141,46) unterstrichen wird. Kann die o. g. Schiebezone nach oben verlassen werden, wartet der nächste Widerstand in Form des Hochs von Ende August bei 144,37. Im negativen Fall müssten sich die Anleger dagegen auf ein Wiedersehen mit der 200-Stunden-Linie (akt. bei 142,37) einstellen. In diesem Bereich liegen auch die horizontalen Haltemarken in Form der Hochpunkte vom Oktober und Anfang November.

Euro-BUND-Future (1 Hour)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich im Plus -- Dow fester -- Soros wettet gegen Deutsche Bank -- Abgasaffäre in USA soll VW über 14,7 Milliarden Dollar kosten -- Großbritannien-Rating gesenkt -- K+S, RWE im Fokus

KUKA schließt Investorenvereinbarung mit Midea. Nach Brexit-Entscheid droht Freihandelsabkommen TTIP das Aus. Salzgitter rechnet mit besserem Ergebnis im Gesamtjahr. US-Wirtschaft wächst im ersten Quartal um 1,1 Prozent. Mindestlohn steigt auf 8,84 Euro. Was Elon Musk mit der SolarCity-Übernahme wirklich vorhat.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?