20.06.2012 09:00
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (1h) - Nur ein kurzes Strohfeuer

Nur ein kurzes Strohfeuer
Der Euro-BUND-Future kann sich derzeit nur schwer entscheiden, welche Richtung eingeschlagen werden soll. Gibt es eine Fortsetzung der im laufenden Monat eingeleiteten Korrekturbewegung oder kann ein solches Szenario vermieden werden? Der gestrige Handelstag deutet eher auf ersteres Szenario, mussten die Kursgewinne zum Handelsbeginn doch im Tagesverlauf wieder abgegeben werden. Dabei wurden die jüngsten Verlaufstief bei 141,44/14 bereits ausgelotet, welche die letzte Bastion vor einem Wiedersehen mit der horizontalen Haltezone bei rund 140 ½ darstellen. Unterhalb dieser Unterstützungen bieten nur noch der adjustierte Haussetrend seit April 2011 (akt. bei 139,54) und die 200-Tages-Linie (akt. bei 138,71) Schutz vor einem Wiedersehen mit der Kombination aus dem Tief vom März 2012 (135,27) und dem Hoch vom September 2010 (134,77). Die von uns betrachteten technischen Indikatoren zeigen sich von der gestrigen Kursentwicklung wenig erfreut und sind allesamt auf „verkaufen“ geschwenkt. Im Tagesbereich gilt diese Aussage ja schon länger. Damit bieten sich Anlegern per Saldo derzeit wohl mehr Chancen auf der „Short“-Seite.

Euro-BUND-Future (1h)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX dreht ins Minus -- Amazon begeistert Börse trotz Gewinnrückgang - Aktie schießt hoch -- Google übertrifft Vorjahresquartal -- ADAC findet IT-Sicherheitslücke bei BMW-Fahrzeugen

ThyssenKrupp noch nicht über den Berg. Eurozone: Inflation fällt auf tiefsten Stand seit Sommer 2009. Britischer Telekomkonzern BT Group setzt im harten Wettbewerb weiter auf Sport. Rückrufe wegen Airbag-Desasters belasten Hondas Bilanz. SMA will erste Prognosen zum wirtschaftlichen Verlauf 2015 geben.
Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?