29.11.2012 09:23
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Alle Glättungslinien vereint

Alle Glättungslinien vereint
Die kleinen Kerzenkörper der letzten Tage sowie die markante Lunte vom Vortag hatten es bereits angedeutet: Um die Marke von rund 142 ist beim Euro-BUND-Future eine verstärkte Nachfrage zu verzeichnen. Auf diesem Niveau fallen verschiedene Hoch- und Tiefpunkte mit dem 38,2%-Fibonacci-Retracement des letzten Aufwärtsimpulses seit dem 18. Oktober (141,94) zusammen. Was dem hier entstehenden Haltebündel aber eine besonders markante Note verleiht, ist die Tatsache, dass knapp darunter die Glättungslinien der letzten 38, 90 und 200 Handelstage (akt. bei 141,96/82/65) in einem engen Kursband zusammenfallen. Erst ein Bruch dieser Bastion würde somit die Schleusen für einen weiteren Korrekturbedarf öffnen. Solange aber eine solche Weichenstellung auf sich warten lässt, können Anleger auf ein Wiedersehen mit den jüngsten Hochs bei 143,47/48 hoffen. Oberhalb dieser Hürden definiert die Parallele (akt. bei 144,14) zum Aufwärtstrend seit Mitte September die nächste Zwischenetappe, bevor das Hoch von Ende August bei 144,37 wieder in den Fokus rückt.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX knackt 11.000-Punkte-Marke -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON-Verkauf an Chinesen geplatzt -- TUI, thyssenkrupp, Monte Paschi im Fokus

KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen. Deutsche Wohnen, LEG und Co.: Auf diese vier Immo-Aktien können Anleger bauen: Lebensversicherungen benachteiligen junge Kunden beträchtlich. Darum stellt Elon Musk alle anderen Tech-Chefs in den Schatten. Italien: Kommt jetzt Berlusconi?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?