10.12.2012 09:28
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Der Kontraktwechsel …

Der Kontraktwechsel …
… dominiert die derzeitige Entwicklung beim Euro-BUND-Future, denn durch die Verkettung von Dezember- und Märzfuture entsteht ein Rollover-Gap, das sich gewaschen hat (143,39 zu 145,42). Regelmäßig läuft das Rentenbarometer zwar zeitnah zumindest teilweise in solche „technisch bedingten“ Kurslücken hinein, doch durch diesen Spurt bestehen aus charttechnischer Sicht keine weiteren Hürden mehr auf dem Weg zu den historischen Hochständen bei 146,26/89. Im Umfeld des Rolltermins empfiehlt sich aufgrund der angeführten Problematik immer auch ein Blick auf den Chartverlauf der 10-jährigen Rendite. Hier steht derzeit die Haltezone aus den letzten beiden Tiefs bei 1,32/30 % zur Disposition. Können diese Unterstützungen nicht verteidigt werden, wäre die letzte Bastion auf dem Weg zu den Tiefs vom Sommer bei 1,13 % gefallen, so dass per Saldo die Entwicklung im Renditechart einerseits und der Kursverlauf des Euro-BUND-Future andererseits Hand in Hand gehen. Vom Blick auf die quantitativen Indikatoren muss dagegen derzeit abgeraten werden, da diese aktuell durch den Kontraktwechsel verzerrt sind.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX mit Gewinnen gestartet -- Deutsche Bank stellt steigende Dividende in Aussicht -- Nokia: Keine Pläne für Rückkehr ins Handy-Geschäft -- Apple dürfte Gewinn und Umsatz klar steigern

Deutsche Bank will Postbank-Aktie zunächst vom Markt nehmen - Neuer IPO in 2016. VW-Patriarch Piëch legt Aufsichtsratsmandat nieder. Britische Regierung will Versuch einer Übernahme von BP verhindern. Nordex erteilt Übernahmespekulationen eine Absage. EZB-Ratsmitglied Liikanen warnt vor Blasen an den Märkten.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?