24.06.2013 10:31
Bewerten
 (0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Druck bleibt unverändert hoch

Druck bleibt unverändert hoch
Die Abgabebereitschaft der Marktteilnehmer war beim Euro-BUND-Future auch zum Wochenende hin sehr stark ausgeprägt. So wurde am Freitag das Tief vom 11. Juni bei 142,02 endgültig unterschritten, was die Situation nochmals verschärfte. Selbst ein neues Jahrestief steht inzwischen zu Buche (141,07). Mit Blick auf die längerfristigen Charts besteht ebenfalls wenig Aussicht auf Besserung. So hat sich sowohl im Wochen- als auch im Monatsbereich ein „roter Block“ etabliert. Der Schlusskurs auf Wochentief ermöglicht dabei unmittelbar weitere Kursverluste. Beachten sollten Anleger auch die charttechnische Situation beim Spiegelbild des Zinsfutures: Mit Blick auf den nahenden Halbjahreswechsel zeichnet sich im Quartalschart der 10-jährigen Rendite ein „bullish engulfing“ ab. Das bemerkenswerte an diesem Candlestickumkehrmuster ist die Tatsache, dass nicht nur der Körper der Vorperiode, sondern gleich die der drei vorangegangenen Pendants umschlossen werden. In dieser Gemengelage steht beim Euro-BUND-Future ein Test der horizontalen Unterstützungen aus verschiedenen Hoch- und Tiefpunkten bei rund 140 zu befürchten. Einziger Hoffnungsschimmer ist dabei, dass der RSI mittlerweile in überverkauftes Terrain vorgestoßen ist.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schwächer erwartet -- Mysteriöser Tweet von Elon Musk lässt Tesla-Aktie steigen -- IBM steckt drei Milliarden Dollar in Geräte-Vernetzung -- Nemetschek im Fokus

Audi sieht in China schwächere Nachfrage nach Premium-Autos. Philips verkauft LED-Bauteilgeschäft an Finanzinvestoren. ElringKlinger auch 2015 auf Wachstumskurs - E-Mobilität macht weiter Verluste. Huawei steigert Umsatz um 20,6 Prozent. Erste islamische Bank in Deutschland am Start.
Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?